U20 weiblich

Die weibliche U20 des Renninger SC freut sich über neue Trikots

Danke sagen:

Alissa, Amelie, Antonia, Bekky, Ella, Feli, Lara, Laura, Lena B., Lena S., Lisa, Nike, Paula, Rahel, Sanja, Sophie und das Trainerteam.

Spielberichte

Am 25.10. in Gärtringen

Renninger SC - VC Nagold  2-1 (25-22; 21-25; 15-13)

Renninger SC  - TSV Gärtringen  2-1 (23-25; 25-15; 15-5)

Am letzten Sonntag, dem 25. Oktober 2020 hatte die weibliche U20 ihren dritten und letzten Vorrunden-Spieltag. Mit 11 Spielerinnen fuhren wir nach Gärtringen, wo wir das erste Spiel pfeifen durften. Danach waren wir an der Reihe, es ging gegen den Tabellenführer Nagold. Wir starteten das Spiel mit voller Motivation. Es begann ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen. Den Spruch des Tages zur Motivation brachte unserer Trainer Jens in einer Auszeit: „Ihr spielt besser, ihr seid besser und ihr seid hübscher!“ ein. Der erste Satz ging somit verdient mit 25:22 an den RSC. Im zweiten Satz starteten wir gut mit einer 4:0 Führung, doch Nagold glich schnell wieder aus, gab alles und konnte diesen Satz mit einem knappen Sieg für sich entscheiden. Somit stand es in Sätzen 1:1. Also ging es, wie auch schon letzte Saison in jedem Spiel gegen Nagold, in den Tiebreak. Diesen wollten wir unbedingt gewinnen und gaben nochmal Vollgas und belohnten uns letztendlich mit einem 15:13. Somit gewannen wir das erste Spiel mit 2:1.

Das zweite Spiel ging dann gegen die Gastgeber aus Gärtringen. Im ersten Satz hatten wir einen kleinen Hänger und verloren ihn knapp mit 25:23. Davon ließen wir uns aber nicht herunterziehen. Mit voller Motivation und vollem Elan gingen wir in den zweiten Satz und gewannen diesen souverän mit 25:15. Somit ging es wie im ersten Spiel ebenfalls in den Tiebreak. Dieser ging deutlich mit 15:5 an uns. Wir gewannen am letzten Spieltag der Vorrunde somit beide Spiele und übernehmen damit die Tabellenführung und sind somit Herbstmeister!

 

Es spielten: Nike, Lisa, Ella, Bekky, Feli, Paula, Sanja, Lena S., Sophie, Toni und Amelie

Am 11.10. in Jettingen

Renninger SC – TSV Schönaich    2-0 (25-19; 25-3)

Renninger SC – VfL Oberjettingen  2-0 (25-18; 25-15)

Am vergangenen Sonntag den 11.10.2020 fuhr die weibliche U20 nach Jettingen zu ihrem zweiten Spieltag.

Dort trafen sie auf die Mannschaft des VfL Oberjettingen und des TSV Schönaichs. Im ersten Spiel ging es gegen den TSV Schönaich, motiviert gingen wir in das Spiel hinein und konnten trotz einem kleinen Hänger den Satz 25:19 für uns entscheiden. Der zweite Satz fiel dann etwas deutlicher aus, mit 25:03 ging der zweite Satz ebenfalls an uns und somit hieß es 2:0 für den RSC. Im zweiten Spiel stand dann der VfL Oberjettingen als Gegner an. Motiviert gingen wir in dieses Spiel rein. Am Anfang war es ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen doch gegen Ende des Satzes setzten wir uns ein bisschen ab und somit hieß es 25:18 in Satz 1 für uns. Mit einer guten Stimmung gingen wir auch in Satz 2 hinein und mit dem Ziel diesen auch noch zu gewinnen. Am Anfang setzten wir uns mal wieder ein bisschen ab, doch dann kämpfte sich Oberjettingen bis auf ein paar Punkte an uns heran. Wir wollten den Satz aber auf keinen Fall abgeben und kämpften nochmal mehr um jeden Ball und das Kämpfen hat sich gelohnt. Mit 25:15 ging auch der zweite Satz an uns.

Somit gewannen wir ein hart umkämpftes Spiel mit 2:0.

Aber die große Überraschung am Tag waren nicht nur das gewonnene Spiel gegen den VfL Oberjettingen, sondern das unsere Stellerin Nike ausnahmsweise mal pünktlich am Abfahrtsort ankam.

Es spielten: Lena B., Nike, Lisa, Rahel, Bekky, Feli, Paula, Sanja, Lena S., Laura, Ella und Amelie

U20 weiblich gegen Calw

Renninger SC vs. TSV Calw
2-0 (25-13; 25-8)

Nach einer langen Pause ging es für uns am vergangenen Wochenende endlich wieder los. Voller Motivation starteten wir, die weibliche U20 vom RSC, mit einem Heimspieltag in die neue Saison. Als Gast kam der TSV Calw. Zu Beginn starteten wir sehr gut in den ersten Satz und konnten uns einen deutlichen Vorsprung erarbeiten. Auch den kleinen, kollektiven Hänger konnten wir schnell überwinden und gewannen so den ersten Satz mit 25:13. Im zweiten Satz ließen wir von Beginn an nichts anbrennen und sicherten uns auch diesen mit einem souveränen 25:8. Ein besonders großer Dank geht an unsere Sponsoren (u. A. der Sportvilla Triptih), die es möglich gemacht haben, dass wir für diese Saison neue sehr schöne Trikots erhalten haben.

Es spielten: Feli, Paula, Alissa, Lara, Sanja, Sophie, Antonia, Bekky, Laura, Lisa, Amelie und Nike