U20 weiblich

Zum Beginn der neuen Saison wurde die weibliche U20 mit einem neuen Satz Trikots ausgestattet. Ein großen „Dankeschön“ geht an die Fa. STR 100% EDV und Herrn Steffen Trog, der dieses ermöglichte. „Vielen Dank die Trikots sehen super aus!“

Zum Beginn der neuen Saison wurde die weibliche U20 mit einem neuen Satz Trikots ausgestattet. Ein großen „Dankeschön“ geht an die Fa. STR 100% EDV und Herrn Steffen Trog, der dieses ermöglichte. „Vielen Dank die Trikots sehen super aus!“
Die weibliche U20 des Renninger SC freut sich über neue Trikots

Danke sagen Frederike, Antonia, Jolle, Michelle, Nike, Ann-Kathrin, Rahel, Rebekka, Lena S., Lisa, Lena B., Sophie, Ella, Elena, Laura und das Trainertaem.

Spielberichte

Am 12.01.2020 in Sindelfingen

Renninger SC  - VfL Sindelfingen   2 – 0 (25-18; 25-19)

Renninger SC  - TSV Calw             2 – 0 (25-15; 25-15)

Am Sonntag den 12.01.2020 hieß es für uns, die weibliche U20 des Renninger SCs, unser erstes Auswärtsspiel im neuen Jahr zu bestreiten. Mit nur 7 Spielerinnen ging es für uns ins nahegelegene Sindelfingen. Unsere ersten Gegner waren die Gastgeber, die wir zwar mit einem 2:0 (18:25 und 19:25) besiegen konnten, dennoch gab es viele Unstimmigkeiten auf dem Feld, sodass der erste Satz nur relativ knapp von uns gewonnen wurde. Im zweiten Satz kamen wir auch nur schwer in unseren Spielrhythmus, sodass wir hier und da leicht Punkte abgaben. Wir gewannen aber auch diesen Satz mit 19:25. Zwar entschieden wir das Spiel für uns, dennoch hätten wir definitiv deutlicher gewinnen können, wenn wir an unsere Leistung aus dem Jahr 2019 angeknüpft hätten.

Unser nächster Gegner war der TSV Calw. Wir starteten gut ins neue Spiel und lagen am Anfang auch schnell mit 8 Punkten vorne. Doch gegen Ende des ersten Satzes verloren wir unsere Konzentration auf dem Feld und so konnte sich Calw ein wenig ran kämpfen. Dennoch gewannen wir den Satz mit 15:25. Im nächsten Satz ging es ähnlich wie im ersten Satz zu. Wir holten uns zu Beginn des Satzes die Punkte. Gegen Ende des Satzes verschenkten wir aber auch welche an die Gegner durch unnötige Fehler. Trotzdem entschieden wir den letzten Satz auch wieder mit 15:25 für uns.

Und so endete unser Spieltag im neuen Jahr mit 6 gewonnen Punkten und dem Tabellenplatz 2. Dennoch gibt es definitiv Verbesserungspotenzial auf dem Feld, was wir im Training schnell wieder in den Griff bekommen müssen. Denn durch den zweiten Tabellenplatz haben wir uns für die Bezirksmeisterschaften am 26.01.2020 qualifiziert und dort wollen wir unser bestes Volleyball auf die Platte bringen.

Es spielten: Antonia Bullerschen, Rebekka Lederer, Ella Klenge, Laura Birg, Lisa Trog, Nike Kailbach und Rahel Krichbaum.

Spiele in Dornstetten am 7.12.

Renninger SC vs. TSV Gärtringen                  2 – 0 (25-14; 25-11)

Renninger SC vs. VC Nagold                        2 – 1 (25-21 ; 19-25; 15-08)

Am 7. Dezember 2019 hieß es früh aufstehen, denn wir trafen uns alle bereits um 7:50 Uhr an der Rankenbach Halle in Renningen. Wir machten uns nämlich auf den weiten Weg nach Dornstetten.

Unser erstes Spiel am Samstag war gegen den TSV Gärtringen. Das erste Spiel begann pünktlich um 10 Uhr. Zu Anfang des ersten Satzes lief es relativ gut, jedoch schenkten wir dem Gegner die Hälfte seiner Punkte durch sieben Aufschlagsfehler auf unserer Seite. Zu Ende ging der Satz mit 25:14 für den Renninger SC.

Der zweite Satz begann sehr schleppend, doch mit viel Druck in unseren Angriffen und durch deutlich konzentriertere Aufschläge konnten wir den Satz mit 25:11 zu unseren Gunsten entscheiden. Somit gewannen wir unser erstes Spiel.

Nach einer kurzen 10 Minuten Pause startete auch schon unser zweites Spiel. Dieses spielten wir gegen den VC Nagold. Die Nagolderinnen standen in der Tabelle nur ein Punkt hinter uns und wir wussten schon vorher, hier müssen wir uns voll reinhängen und unser bestes Volleyball zeigen, sonst würde es gegen die starken Nagolder an diesem Tag nicht reichen.

Wie erwartet war Nagold ein sehr herausfordernder Gegner, bei dem wir viel Konzentration benötigten, um einfach weniger Fehler als der Gegner zu machen. Den ersten Satz konnten wir so knapp mit 25:21 gewinnen.

Durch hektisches Spielen und weniger Konzentration im zweiten Satz, verloren wir diesen verdient mit 19:25. Es musste, wie schon im Hinspiel, der Tie-Break entscheiden, wer heute das glücklichere Händchen hat und die Punkte mit nach Hause nimmt.

Es war ein Kopf an Kopf Spiel gegen Nagold. Doch wir sammelten uns nochmals mental zum dritten Satz und gewannen diesen mithilfe sehr guter und konzentrierter Aufschläge mit 15:08. Somit gewannen wir das letzte Spiel des Tages mit 2-1. Hurra, wir haben unseren zweiten Tabellenplatz verteidigt.

Einen großen Dank an alle, die mitgekommen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

Zusätzlich ein großes Dankeschön an die freiwilligen Helfer (Jens, Sven, Anki und Joelle) für die Schiedsgerichte, die mit nach Dornstetten kamen.

Es spielten: Laura Birg, Lena Breier, Antonia Bullerschen, Nike Kailbach, Ella Klenge, Rebekka Lederer, Lena Schenk und Lisa Trog.

Spiele in Calw am 24.11.2019

Renninger SC vs. VfL Oberjettingen             0-2       (11-25; 14-25)
Renninger SC vs. TV 1882 Dornstetten        2-0       (25-13; 25-22)

So wie jeder Mensch mal einen schlechten Tag hat, hat auch ein Team mal einen schlechten Tag. Und dieser Tag war für uns an diesem Sonntag.

In Calw spielten wir zuerst gegen Oberjettingen, unseren stärksten Gegner, und mussten uns leider mit einem 2:0 geschlagen geben. Schwache Annahmen führten zu einem schlechten Spielzug, bei dem wir nicht genügend Druck aufbauen konnten, um gegen Oberjettingen anzukommen. Somit verloren wir den ersten Satz mit 25:11.

Durch den Misserfolg geprägt lief auch der zweite Satz nicht wie geplant. Den starken Aufschlägen der Gegner waren wir unterlegen, sodass, wie auch schon im ersten Satz, keine gute Annahme zustande kam. Deshalb mussten wir uns leider wieder geschlagen geben.

Und damit auch unseren Platz als Tabellenführer abgeben.

Weit rutschen wir aber nicht ab, sondern nehmen jetzt den zweiten Platz ein.

Denn gegen unseren zweiten Gegner, Dornstetten, konnten wir uns durchsetzen und das Spiel 2:0 gewinnen. Doch auch dieses Mal lief nicht alles so, wie wir es uns vorgestellt haben. Der erste Satz war noch relativ gut und wir konnten ihn mit 25:13 abschließen. Im Gegensatz dazu war der zweite Satz hart umkämpft. Anfangs lagen wir noch deutlich hinten, denn sowie beim ersten Spiel hatten wir Probleme in der Annahme. Jedoch schafften wir es auch dieses Mal den Satz mit 25:22 für uns zu entscheiden.

Wir schließen den Spieltag also mit einem Sieg und einer Niederlage ab. Und werden uns das nächste Mal in Dornstetten wieder mehr auf die Annahme und den darauffolgenden Angriff konzentrieren.

Es spielten: Antonia, Bekky, Ella, Feli, Laura, Lena B., Lisa, Nike und Rahel

Heimspiel in der Stadionsporthalle am 9.11.2019

Renninger SC vs. VfL Sindelfingen        2-0 (25-13; 25-6)

Renninger SC vs. TSV Gärtingen             2-0 (25-11; 25-16)

 

Am Samstag den 09.11.2019 hatten wir, die weibliche U20 vom Renninger SC, unseren letzten Heimspieltag in dieser Saison. Bei schönstem sonnigem Herbstwetter hießen unsere Gegner VfL Sindelfingen und TSV Gärtringen.

Unser erster Gegner war Sindelfingen. Anfangs gab es ein paar Absprache- und Konzentrationsfehler von uns, gegen Mitte des Satzes haben wir uns gebessert und konnten den ersten Satz doch deutlich mit 25:13 gewinnen. Motiviert ging es in den zweiten Satz. Diesen konnten wir dann auch schlussendlich auch dank einer hervorragenden Aufschlagsserie von Nike sehr deutlich mit 25:6 gewinnen.

Unser zweiter und letzter Gegner für den Tag war Gärtringen. Da wir 11 Spielerinnen waren konnten wir gut durchwechseln und jeder durfte mal spielen. Wir beförderten sogar kurzer Hand Lena S. zur Libera, damit die Einsatzzeiten besser verteilt werden konnten. Es gab dadurch wieder ein paar Anfangsschwierigkeiten, nachdem wir dann richtig losgelegt haben, gewannen wir den Satz trotzdem mit 25:11. Im zweiten Satz schwächelten wir wieder zu Beginn ein bisschen, konnten uns dann aber klar durchsetzen und gewannen mit 25:16. Und so ging unser letzter Heimspieltag mit 2 Siegen und 6 Punkte zu Ende.

Danach feierten wir unsere Siege und den aktuell ersten Tabellenplatz ausgiebig.

Zudem möchten wir uns sehr bei den freiwilligen Helfern (Jens, Sven, Anki, Freddy, Tim, Jan, Philipp und Kerstin) für die Schiedsgerichte bedanken. Ohne euch wäre der Spieltag nie so reibungslos abgelaufen.

Ein weiterer Dank geht an die Tischtennis- und Handball-Abteilung des SVRs. Dank ihrer Kooperationsbereitschaft wir uns die Halle teilen konnten und unser Spieltag stattfinden konnte.

Als letztes möchten wir uns noch bei Frau Feigl bedanken, die im Hintergrund die Abstimmung mit den Hausmeistern und den anderen Abteilungen koordiniert hat.

Vielen Dank.

Wir freuen uns schon wieder auf die Heimspiele der nächsten Saison.

 

Es spielten: Rahel Krichbaum, Lisa Trog, Nike Kailbach, Rebekka Lederer, Felizia Lederer, Lena Schenk, Lena Breier, Laura Birg, Antonia Bullerschen, Joelle Hecke und Ella Klenge.

Heimspiel in der Rankbachhalle am 27.10.2019

Renninger SC vs. TSV Calw                    2 – 0 (25-15; 25-19)

Renninger SC vs. TSV Schönaich          2 – 0 (25-08 ; 25-08)

Am 27.Oktober 2019 trafen wir uns alle um 8:45 Uhr an der Rankenbach Halle in Renningen. Trotz der Zeitumstellung schafften es alle pünktlich zum Aufwärmen.

Die Mannschaften aus Calw, Gärtringen und Schönaich waren bei uns zu Besuch.

Unser erstes Spiel am Sonntag war gegen den TSV Calw. Das erste Spiel begann pünktlich um 10 Uhr. Zu Anfang des ersten Satzes ging es sehr schleppend zu, doch gegen Ende des Satzes, war der Ehrgeiz noch offensichtlicher, wodurch wir den ersten Satz mit 25:15 gewannen.

Der Zweite Satz begann auch sehr schleppend, doch mit viel Druck in unseren Aufschlägen, konnten wir den Satz mit 25:19 zu unseren Gunsten entscheiden. Somit gewannen wir unser erstes Spiel.

Nach einer kurzen Pause startete unser zweites Spiel. Dieses spielten wir gegen einen bekannten Gegner, den TSV Schönaich. Mit einer guten Atmosphäre starten wir unseren ersten Satz. Auch durch die vielen Spieler-Wechseln auf unserer Seite, ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und gewannen wir den ersten Satz mit  25:8. Den Zweiten Satz gewannen wir mit dem gleichen Punktestand 25:8. Somit entschied sich auch das zweite Spiel für uns.

Ein guter Start in die Herbstferien, mit zwei Siegen.

Einen großen Dank an alle, die gekommen sind, um uns anzufeuern und zu unterstützen.

Zusätzlich ein großes Dankeschön an die freiwilligen Helfer für die zwei Schiedsgerichte.

 

Es spielten: Bekky, Feli, Laura, Lena B., Lena S., Lisa, Nike, Rahel, Elena

Heimspieltag 13.10.2019

Renninger SC vs. VfL Oberjettingen                       1-2 (13-25; 25-19; 8-15)

Renninger SC vs. TV 1882 Dornstetten                  2-0 (25-17; 25-15)

Am 13. Oktober 2019 stand für uns, die weibliche U20 des Renninger SCs, der erste Heimspieltag auf dem Plan. Die Mannschaften aus Calw, Dornstetten und Oberjettingen kamen zu uns nach Renningen.

Unser erstes Spiel war sogleich gegen Oberjettingen. Leider hatten wir Mühe uns ins Spiel zu finden und gaben somit den ersten Satz (13:25) an den Gegner ab. Im nächsten Satz lief es deutlich besser, wir konnten genügend Druck aufbauen und gewannen den Satz mit 25:19. Jetzt wurde es spannend! Der dritte und letzte Satz, welcher nur bis 15 Punkte gespielt wird, hat begonnen. Das bedeutet volle Konzentration von Anfang an. Das gelang uns zu Beginn noch gut und wir lagen in Führung, jedoch hatten wir dann Schwierigkeiten einen richtigen Spielzug aufzubauen und verloren den letzten Satz mit 8:15.

Unser nächster Gegner war Dornstetten. Wir schafften es mit dem vorherigen Spiel abzuschließen und gewannen den ersten Satz (17:25), trotz großer Verwirrung von der Aufstellung. Durch das zurückeroberte Selbstvertrauen konnten wir auch den zweiten Satz mit 15:25 für uns entscheiden. Ein guter Abschluss für diesen schönen Sonntag.

Wir schließen den Spieltag mit einem Sieg und einer Nieder ab. Und danken allen, die gekommen sind, um uns zu unterstützen und anzufeuern. Zudem ein riesen Großes Dankeschön an die freiwilligen Helfer für die zwei Schiedsgerichte.

Es spielten: Ella, Laura, Lena B., Lena S., Lisa, Nike und Rahel

PS: Am 27.10.2019 ist es wieder soweit. Wir spielen, wie auch an diesem Sonntag, in der Rankbachhalle (Spielbeginn ist 10 Uhr). Und freuen uns, wenn ihr vorbeischaut, um uns anzufeuern.

28.09.2019 auswärts in Schönaich

Renninger SC vs. TSV Schönaich                2 – 0 (25-13; 25-9)
Renninger SC vs. VC Nagold                       2 – 1 (13-25; 25-13; 15-13)

Letzten Samstag den 28.09.2019 war es für uns, die weibliche U20 des Renninger SCs, endlich wieder soweit. Der erste Spieltag nach den Sommerferien und somit der Beginn der neuen Saison stand auf dem Plan. Mit 9 Spielerinnen ging es für uns bei schönstem Wetter nach Schönaich. Und so waren unsere ersten Gegner auch gleich die Gastgeber, die wir aber mit einem nicht allzu schweren 2:0 (13:25 und 9:25) besiegen konnten. Nach einer kleinen Anlaufphase könnten wir unsere U20 Erfahrung gegen die Mannschaft aus Schönaich, die zum ersten Mal in der U20 Staffel gemeldet sind, ausspielen und die notwendigen Punkte einfahren. Unser nächster Gegner war Nagold. Wir kamen nur schwer ins Spiel und verloren somit den ersten Satz deutlich und verdient mit 13:25. Im nächsten Satz fanden wir aber zum Glück wieder zu unserer alten Stärke zurück und konnten auch oft die hart umkämpften Ballwechsel für uns entscheiden.  Wir machten nun aber ordentlich Dampf und gewannen den zweiten Satz mit 25:13. Und somit ging es für uns in den entscheidenden dritten Satz. Hier geht es nur bis 15 Punkte, also mussten wir von Anfang an konzentriert an die Sache gehen. Es war ein enges Kopf an Kopf Rennen mit Nagold. Doch auch diesen letzten Satz konnten wir mit einem sehr knappen und umkämpften 15:13 für uns entscheiden. Hurra! & Hulapalu! Wir starteten also mit 2 Auswärtssiegen in die Saison und können diesen ersten Spieltag mit gutem Gewissen beenden.

Es spielten: Antonia, Ella, Feli, Laura, Lena B., Lena S., Lisa, Nike, Rahel

PS: Am 13.10.2019 findet unser erster Heimspieltag in der Rankbachhalle statt. (Spielbeginn: 10 Uhr) Wir würden uns über jede Menge Zuschauer freuen.