Bezirksstaffel U15 Midi West männlich

Spielberichte

Der letzte Spieltag am 30.04 war gleichzeitig unser erster Heimspieltag.

Der letzte Spieltag am 30.04 war gleichzeitig unser erster Heimspieltag. Bei natürlich wieder schönstem Wetter wurden erneut vier Spiele gegen Flacht, Waldenbuch, Betra und Wannweil gespielt. Direkt unser erstes Spiel gegen Waldenbuch entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Der nötige Tie-break ging, denkbar knapp, mit 20:18 an die Waldenbucher, nachdem wir beim Stand von 11:14 gegen uns noch 4 Matchbälle abwehren konnten! Das zweite Spiel gegen Wannweil gewannen wir verdient mit 2:1. Anschließend gab es ein kleines Mittagstief in dem wir gegen Betra mit 0:2 verloren und wenig Chancen hatten. Gestärkt von Kuchen, Butterbrezeln und Datschweckle (Vielen Dank an die fleißigen Bäcker und Helfer!) ging es anschließend bei bester Stadionatmosphäre (Vielen Dank an alle Fans!) gegen unsere Nachbarn aus Flacht, die in dieser Platzierungsrunde bisher noch kein Satz abgegeben haben. Doch jede Serie reißt einmal, und so gewannen wir, mit drei Mächen und nur einem Jungen in der Aufstellung, gegen vier etwas überraschte Jungs aus Flacht den ersten Satz. Die Freude war riesig, und da konnten auch die anschließenden Sätze nichts ändern, die Flacht relativ deutlich gewann.

Die Saison ist zu Ende, ein großes Lob an die  Spieler und Spielerinnen der Mannschaft, die sich alle in diesen letzten Monaten extrem verbessert haben und gute Besserung an Kai, der am Sonntag leider nicht dabei sein konnte. Es macht riesig Spaß mit euch. Vielen Dank!

Es spielten: Sophie, Klara, Lena, Feli, Alisa, Niklas, Michael

Schlagsahne mit viel Spaß und extra Zwiebeln

Lauter Premieren gab es am Sonntag für die U 15 Midi in Flacht. Der erste Spieltag der Saison für die neue Mannschaft, die ersten Spiele überhaupt für die jungen Spieler und die ersten Spiele als Trainer für das Trainerduo Leon und Lukas. Wir waren zu siebt angereist und hatten, als einziges der fünf Teams, weibliche Verstärkung in unseren Reihen. Als man die, schon routinierten, Sindelfinger beim Einspielen sah, wurden die Augen ganz schön groß und man spürte, dass alle ein wenig aufgeregt waren. Aber ehe man sichs versah war das erste Spiel auch schon vorbei und das Ziel von mindestens 10 Punkten pro Satz konnte, wie in allen anderen Spielen auch, erreicht werden. Gegen Mönsheim wurde es sogar richtig spannend, zeitweiße lagen wir in Führung, verloren aber den ersten Satz knapp mit 23:25. Das wir trotz allem den größten Spaß hatten steht außer Frage. Es wurde munter durchgewechselt, die Aufschläge kamen plötzlich viel besser als im Training und Florian gelang gegen Sindelfingen sogar einen richtigen Monsterblock! Nur ein Satzgewinn sprang leider noch nicht heraus, aber das ist sicher nur eine Frage der Zeit. Auf diese wichtigen Erfahrungen des ersten Spieltags kann nun im Training super aufgebaut werden, wir freuen uns schon auf den nächsten Spieltag!

Danke an die zahlreichen Gäste und die Eltern die fahren konnten.

Es spielten: Klara, Lena, Felizia, Florian, Niklas, Kai, Michael