Damen 1

Damen 1 2017

Diese Mannschaft ist ursprünglich aus der A-Jugend weiblich des Vereins hervorgegangen. Zwei Spielrunden wurden in der Landesliga der A-Jugend und schließlich noch parallel dazu in der B-Klasse der Damen als zweite Mannschaft des RSC gespielt.
Von Saison zu Saison gab es den ein oder anderen Spielerwechsel, aber einge sind der Mannschaft von Anfang an treu geblieben.
Letztes Jahr sind wir zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Bezirksliga aufgestiegen. Wir sind ein Kader aus ca. 14 Spielerinnen und immer auf der Suche nach neuen Mitstreitern!

Aktuell spielen:
Von links nach rechts: Steffi Frech, Hoa Pham, N.N., Ina Zahn, Greta Pfiz, Nadine Knoll, Laura Amt, Rebecca Klöss, Svenia Gegner, Verena Renz, Sophia Döffinger, Ellen Siegle
Vorne Mitte: Verena Waeber
Es fotografierte Star-Trainer Jens Kailbach,
Es fehlen: Bridget Essig, Steffi Hunjadi, Marlen Braun, Jessi Blach, Ecki Plank, Lena

Unser Dank gilt wie all die Jahre zuvor unserem Trainer Jens Kailbach, unserer Jungend, die uns schon an einigen Spieltagen ausgeholfen hat, unserer 2.Damenmannschaft und allen anderen Zuschauern für die tatkräftige Unterstützung während unserer Spiele, sowie unserem Sponsor INTERSPORT Krauss Renningen.

Wir freuen uns immer sehr über Verstärkung! Einfach mal im Training vorbeischauen! :-)

Spielberichte

Letzter Spieltag

1 Spielbericht

RSC Renningen Damen 1 gegen TSV Maichingen 3:0        25:21     25:22     26:24

Als wir an der Halle in Maichingen ankamen , sah alles nach einem Déjà-Vu aus. Die Maichinger Mannschaft saß auf der Freitreppe, genoss die wärmenden Sonnenstrahlen vor der Halle und die Halle selbst war zu. Im letzten Jahr noch hatte dann der Spieltag verlegt werden müssen, da sich partout kein Schlüssel hatte auftreiben lassen. Wir machten uns gerade darauf gefasst, wie im vergangenen Jahr das schöne Wetter für eine Partie Beachvolleyball zu nutzen, als doch noch der Mann mit dem Hallenschlüssel auftauchte. Schade. Waren wir doch mit einer absoluten Notbesetzung angereist. Aufgrund des verlängerten Wochenendes zum Tag der deutschen Einheit befanden sich einige Spielerinnen sowieso noch oder wieder im Urlaub und dann trudelten auch noch am Sonntag Morgen die Krankmeldungen auf dem Handy des Trainers ein. Statt der erhofften Luxussituation mit Bestbesetzung war nun plötzlich improvisieren angesagt. Ausgerechnet am ersten Spieltag und ausgerechnet gegen Maichingen. Diese Mannschaft war schon immer schwer zu spielen für uns und in der letzten Begegnung im Pokal hatten wir noch eine deutliche Niederlage kassiert. Dennoch konnten wir uns gegen die Damen aus Maichingen durchsetzen, was letztendlich an zwei glücklichen Umständen lag. Zum einen hatte unsere etatmäßige Stellerin Elli in der Jugend Mitte gespielt und konnte die erkrankte Mittelblockerin ersetzen und auf der Außenposition konnten wir Milena, unseren erst seit einer Woche mit uns trainierenden Neuzugang aus Italien, aufstellen. Es spricht für die Qualität dieser Mannschaft, dass wir trotz vieler Abstimmungsfehler und Missverständnisse alle drei Sätze, knapp aber dennoch verdient, für uns entscheiden konnten.

Es spielten: Bridget, Steffi, Ina, Elli, Milena, Verena und Jenny.

2 Spielbericht

RSC Renningen Damen 1 gegen TSV Flacht         3:0          25:12     25:11     25:20

Litten die Damen des RSC am letzten Spieltag noch unter akuten Personalmangel, konnte der Trainer an diesem Auswärtsspiel in Flacht aus dem Vollen schöpfen. Mit 11 mitgereisten Spielerinnen dominierte in der schönen Flachter Halle die Farbe Rot. Rot ist die traditionell die Farbe der Trikots der Renninger Spielerinnen, gilt doch diese Farbe gemeinhin als die Verkörperung von Aggressivität und Angriffslust. Und genau diese Attribute bewiesen die RSC Damen im gesamten Spielverlauf bei jeder Aktion. Harte und platzierte Aufschläge, schnelle und variable Angriffsbälle  und eine präzise Feldabwehr ließen im ersten Satz wenig Punkte der Flachterinnen zu. Obwohl der Renninger Coach im zweiten Satz die Mannschaft auf vier von sechs Positionen veränderte, änderte sich am Verlauf des Satzes und am Ergebnis wenig. Trotz einiger Unsicherheiten bei den Laufwegen, standen doch zwei Spielerinnen mit wenig Spielpraxis auf dem Feld, konnte auch der zweite Durchgang deutlich mit gerade einmal 11 Gegenpunkten gewonnen werden. Im dritten Satz war es wohl dann doch etwas zu viel des Guten an Umstellungen innerhalb des RSC. Die Spielerinnen verloren etwas den Faden und damit auch die Effizienz im Abschluss. Auch wenn die beiden ersten Durchgänge deutlich gewonnen werden konnten, standen mit den Damen aus Flacht natürlich keine Anfängerinnen auf der anderen Netzseite. Gute Volleyballerinnen, die uns einen nach dem anderen Punkt abnahmen und gefährlich nahe kamen. Schwache Angriffe und Ungenauigkeiten im Zuspiel wurden von den Gastgeberinnen direkt mit einem Punktverlust für uns bestraft. Allerdings besannen sich die Damen aus Renningen nach einer Auszeit auf ihre Qualitäten und beendeten den abschließenden Satz und damit das Spiel mit 5 Punkten Vorsprung.  

Es spielten: Elli, Steffi F., Verena R., Ina, Hoa, Nadine, Milena, Verena, Steffi H., Jessi und Jenny.