U20w -Projekt Titelverteidigung geglückt! [28.01.2023]

Erstellt: von

Am Samstag den 28.01.2023 ging es für uns ins verschneite Burladingen. Auf Grund der weiten Anreise und des kalten Wetters war die Abfahrt bereits auf 7:40 Uhr terminiert, damit wir auch auf jeden Fall pünktlich ankommen, da wir laut Spielplan direkt das erste Spiel haben sollten. Bei manchen von uns, klingelte daher bereits um 6:10 Uhr der Wecker und das an einem Wochenende. Daher war es nicht verwunderlich, dass manche am Treffpunkt noch ziemlich kleine Augen hatten.

Nach der langen Autofahrt ging es dann auch gleich los mit dem Aufwärmen. Der erste Gegner an diesem Tag heiß VC Nagold. Noch etwas verschlafen starten wir in die Partie und machten zunächst auch noch viele Eigenfehler, wie beispielsweise verschlagene Aufschläge. Doch wir kamen immer besser ins Spiel und konnten durch unsere druckvollen Angriffe und gezielten Lobs den ersten Satz für uns gewinnen. Im zweiten Satz wurde das Personalkarussell angeworfen, was zur Folge hatte, dass wieder eine noch nicht ganz wache Truppe auf dem Feld stand, man hatte zu Beginn des Satzes wieder mit den gleichen Problemen zu kämpfen. Dennoch konnte auch der Satz souverän eingefahren werden.

Direkt im Anschluss ging es ins zweite Spiel gegen die TSG Bodelshausen, da alle Spielerinnen bereits auf dem Feld waren, konnten wir direkt wach starten und ließen von Beginn an keine Zweifel, dass wir unsern Titel verteidigen wollen. Auch die vielen Wechsel zwischen den Sätzen, merkte man kaum. Das Ergebnis spricht klar für uns 25-7 und 25-8.

Wieder ohne große Pause ging es direkt gegen unseren dritten Gegner in der Vorrunde. Der Gegner hieß dieses Mal TSG Reutlingen. Trotz der vielen Wechsel, um die Belastung auf alle aufzuteilen, merkte man uns das dritte Spiel direkt nacheinander dann doch an und die Konzentration ließ etwas nach. Zudem holten die Reutlingerinnen auch echt viele totgeglaubte Bälle doch noch raus. Wir ließen uns aber nicht beirren und setzten uns jeweils zur Mitte des Satzes ab, sodass wir beide Sätze 25-14 gewinnen konnten. Hurra wir sind im Halbfinale und endlich gibt es eine kleine Pause für uns.

Im Halbfinale standen wir alten Bekannten gegenüber. Kaum eine Volleyballsaison vergeht, in der wir uns nicht mit dem VfL Oberjettingen unsere Kräfte messen. Nach einer kleinen Aufwärmeinheit ging es auch direkt wieder los mit dem Spiel. Wir waren von Anfang an voll da und setzten mit druckvollen Aufschlägen die Gegnerinnen unter Druck. Schafften es die Mädels den Ball doch einmal anzunehmen, war unser Block und Abwehr zu Stelle. Sehr schnell und Kräfte fürs Finale schonend war das Spiel dann auch schon wieder zu Ende. (25-9; 25-8).

Mittlerweile war der Tag schon weit fortgeschritten und die Abenddämmerung setzte schon wieder ein, bis das Finale dann los ging. Ausgerechnet gegen die Heimmannschaft, die sehr viele Fans im Rücken hatte mussten wir das Finale spielen. Wir schafften es die Kommentare einfach auszublenden und konzentrierten uns auf unser Spiel. Durch schöne Aufschlagsserien, krachende Angriffe, Blocks und super Abwehrarbeit, war auch den Burladingerinnen, schnell der Zahn gezogen. Der erste Satz war schnell mit 25-11 eingefahren. Im zweiten Satz spielten wir genau so weiter, bis dann die Wechsel nochmal etwas Unruhe ins Spiel brachten. Die Burladingerinnen witterten nochmals ihre Chance, allerdings vergebens. Mit einem Service-Winner von Kapitänin Lisa war auch der zweite Satz und damit das Spiel gewonnen. Der Titel geht auch dieses Jahr nach Renningen.

Alissa bekommt den Pleitepapagei, da sie im Halbfinale beim Einschlagen, eine Gegnerin abschießt. Unser MVPingunin wird unsere Kapitänin Lisa, die einfach über alle Spiele hinweg eine bärenstarke Leistung abgeliefert hat.

Was für eine Saison der Mädels bisher. In der Bezirksstaffel ohne Satzverlust Meister geworden, danach die Bezirksmeisterschaften ebenfalls ohne Satzverlust. Bald geht es mit dem Jugendpokal wieder in den nächsten Wettbewerb. Trotz der Meisterschaft ging das Duschen dann relativ schnell, der lang Tage hatte bei allen an den Kräften gezehrt und man wollte dann doch irgendwann heim. Um 21 Uhr waren wir dann wieder in Renningen zurück.

Es spielten: Alissa Weiß, Amelie Koritkowski; Felizia Lederer, Kamarija Wooldridge, Lara Eckert, Lena Breier, Lena Nast, Lisa Trog, Paula Koritkowski, Sanja Hein und Sophie Hippchen. Verletzungsbedingt fehlte uns leider Annika Heybach auf dem Spielfeld, sie unterstütze uns aber fleißig den ganzen Tag von der Seitenlinie aus. Weiterhin gute Besserung. Zudem spielte diese Saison noch Lucy Thomas. Und wir möchten uns bei Lara Wais, Marie Krätschmer und Betty Baumann aus der U18 bedanken, die uns bei Personalengpässen während der Saison auch gut ausgeholfen haben.

 

Spielergebnisse:

Gruppenphase

Gruppe A

Gruppe B

Renninger SC – VC Nagold (2-0)

TSG Bodelshausen – TSG Reutlingen (2-0)

Renninger SC – TSG Bodelshausen (2-0)

VC Nagold – TSG Reutlingen (2-1)

Renninger SC – TSG Reutlingen (2-0)

VC Nagold – TSG Bodelshausen (2-1)

VfL Oberjettingen – VfL Sindelfingen (2-0)

TuS Metzingen – TSV Burladingen (0-2)

VfL Oberjettingen – TuS Metzingen (2-0)

VfL Sindelfingen – TSV Burladingen (0-2)

VfL Oberjettingen – TSV Burladingen (0-2)

VfL Sindelfingen – TuS Metzingen (0-2)

Platzierungen Gruppe A:

1.    Renninger SC (9 Punkte)

2.    VC Nagold (4 Punkte)

3.    TSG Bodelshausen (4 Punkte)

4.    TSG Reutlingen (1 Punkt)

Platzierungen Gruppe B:

1.    TSV Burladingen (9 Punkte)

2.    VfL Oberjettingen (6 Punkte)

3.    TuS Metzingen (3 Punkte)

4.    VfL Sindelfingen (0 Punkte)

Halbfinalspiele:

Renninger SC – VfL Oberjettingen (2-0 (25-9; 25-8))

TSV Burladingen - VC Nagold (2-0 (25-21; 25-15))

Spiel um Platz 7:

TSG Reutlingen – VfL Sindelfingen (2-0 (25-11; 25-13))

Spiel um Platz 5:

TSG Bodelshausen – TuS Metzingen (2-0 (25-20; 25-23))

Spiel um Platz 3:

VfL Oberjettingen – VC Nagold (2-1 (22-25; 25-23; 15-6))

Finale:

Renninger SC – TSV Burladingen (2-0 (25-11; 25-17))

Zurück

Berichte Volleyball

Am frühen Samstagmorgen war die Abfahrt zur Endrunde angesetzt.

Renninger SC – TV Lienzingen                                 2-0 (25-13; 25-14)

Renninger SC – SFC Höpfigheim                            2-0 (25-13; 25-7)

Renninger SC – TG Böckingen                                 2-0 (25-8; 25-11)

Renninger SC – VfL Oberjettingen                           2-0 (25-7; 25-14)

Das am Samstag den 25.03.2023 überhaupt gespielt werden konnte, war nicht selbstverständlich.

Wir die weibliche U 15 vom Renninger SC hatten am Sonntag 26.03. unseren 2 Spieltag in Flacht.

 

Renninger SC – VfL Sindelfingen                             2-0 (25-6; 25-8)

Renninger SC – VfL Oberjettingen                           2-0 (25-15; 25-15)

Renninger SC – TV Oberhaugstett                           2-0 (25-6; 25-9)

Renninger SC – VfL Herrenberg                               2-0 (25-4; 25-9)

Am Samstag den 11.03.2023 startete unsere weibliche U20 in den diesjährigen Pokalwettbewerb.

SG TSV Schafhausen / VC Mönsheim – Renninger SC      1 - 3 (15-25; 25-21; 17-25; 14-25)

Meisterschaftsfinale! Am sonnigen Samstag war Spitzenspieltag angesagt.