U 15 weiblich|Zweiter Spieltag

Erstellt: von

Am Sonntag den 24.03. hatte die weibl. U15 midi ihren zweiten Spieltag. Wieder starteten wir mit dem Bus und voller Motivation nach Flacht und im Gepäck neue Trikots, gesponsert von Jona Ruthardt Photography. Das einzige was an diesem Spieltag nicht so gut war, war das wir nur mit 4 spielfähigen Spielerinnen anreisten.  Lara kam trotz Verletzung zur Unterstützung mit.

Im ersten Spiel mussten wir gegen den VfL Sindelfingen spielen. Wir konnten gut mithalten. Wir machten aber zu viele Fehler und haben das Spiel verloren.  Nach dem wir ein Spiel pfeifen durften, kamen auf uns zwei starke Mannschaften zu, TSV Flach 1 und 2. Bei den nächsten zwei Spielen wussten wir, dass wir Spielerfahrung sammeln dürfen und wir versuchten es dem Gegner nicht zu leicht zu machen.

Zum Teil hat es geklappt, aber die Kräfte von uns haben nachgelassen und somit haben wir die Spiele verloren.

Der Spieltag war anstrengend. Wir nehmen aber viel Spielerfahrung für den nächsten Spieltag am 07.04. mit und freuen uns darauf.

Danke an Jona Ruthardt für die neuen Trikots, an Fam. Jaiser die den Bus wieder arrangiert hat und an die vielen Zuschauer die uns anfeuerten.

Es spielten: Lena, Marie, Allegra, und Fabienne.

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.