Spielbericht U20w 09.11.2019

Erstellt: von

Renninger SC vs. VfL Sindelfingen        2-0 (25-13; 25-6)

Renninger SC vs. TSV Gärtingen                       2-0 (25-11; 25-16)

 

Am Samstag den 09.11.2019 hatten wir, die weibliche U20 vom Renninger SC, unseren letzten Heimspieltag in dieser Saison. Bei schönstem sonnigem Herbstwetter hießen unsere Gegner VfL Sindelfingen und TSV Gärtringen.

Unser erster Gegner war Sindelfingen. Anfangs gab es ein paar Absprache- und Konzentrationsfehler von uns, gegen Mitte des Satzes haben wir uns gebessert und konnten den ersten Satz doch deutlich mit 25:13 gewinnen. Motiviert ging es in den zweiten Satz. Diesen konnten wir dann auch schlussendlich auch dank einer hervorragenden Aufschlagsserie von Nike sehr deutlich mit 25:6 gewinnen.

Unser zweiter und letzter Gegner für den Tag war Gärtringen. Da wir 11 Spielerinnen waren konnten wir gut durchwechseln und jeder durfte mal spielen. Wir beförderten sogar kurzer Hand Lena S. zur Libera, damit die Einsatzzeiten besser verteilt werden konnten. Es gab dadurch wieder ein paar Anfangsschwierigkeiten, nachdem wir dann richtig losgelegt haben, gewannen wir den Satz trotzdem mit 25:11. Im zweiten Satz schwächelten wir wieder zu Beginn ein bisschen, konnten uns dann aber klar durchsetzen und gewannen mit 25:16. Und so ging unser letzter Heimspieltag mit 2 Siegen und 6 Punkte zu Ende.

Danach feierten wir unsere Siege und den aktuell ersten Tabellenplatz ausgiebig.

Zudem möchten wir uns sehr bei den freiwilligen Helfern (Jens, Sven, Anki, Freddy, Tim, Jan, Philipp und Kerstin) für die Schiedsgerichte bedanken. Ohne euch wäre der Spieltag nie so reibungslos abgelaufen.

Ein weiterer Dank geht an die Tischtennis- und Handball-Abteilung des SVRs. Dank ihrer Kooperationsbereitschaft wir uns die Halle teilen konnten und unser Spieltag stattfinden konnte.

Als letztes möchten wir uns noch bei Frau Feigl bedanken, die im Hintergrund die Abstimmung mit den Hausmeistern und den anderen Abteilungen koordiniert hat.

Vielen Dank.

Wir freuen uns schon wieder auf die Heimspiele der nächsten Saison.

Es spielten: Rahel Krichbaum, Lisa Trog, Nike Kailbach, Rebekka Lederer, Felizia Lederer, Lena Schenk, Lena Breier, Laura Birg, Antonia Bullerschen, Joelle Hecke und Ella Klenge.

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC - TSV Schönaich 3:1 (26:24, 16:25, 25:19, 25:13)
Renninger SC - VfL Oberjettingen2 3:1 (25:23, 20:25, 25:9, 25:22)

Mit neun Spielerinnen angereist sollte gegen Warmbronn diesmal die Revanche für die Niederlage an dem verkorksten Heimspieltag der letzten Saison gelingen. Der erste Satz verlief allerdings anders, als es sich die Renninger Damen vorgestellt hatten. Eigentlich glänzend vom Trainer auf den Gegner eingestellt, wollte leider zunächst einmal kaum etwas gelingen, schnell lag der RSC mit 14:20 Punkten zurück.

Die Damen 1 des RSC empfingen am Sonntag die Mannschaften aus Deufringen und Oberjettingen in der Schulturnhalle in Malmsheim. Nach dem dummen Verlust der letzten Begegnung gegen Maichingen sollten heute alle Punkte in Renningen bleiben. Allerdings begannen wir gegen die Damen aus Deufringen sehr verhalten und lagen prompt mit 1:5 zurück.

Kurz vor dem Ende der Schulferien hat sich die Abteilung Volleyball des RSC
am Samstag den 07.09. mit 22 Kinder zum Sommerferienprogramm in der Rankbachhalle getroffen.
Pünktlich um 10:00 Uhr waren alle Kinder am Start. Nach einer kurzen Begrüßung starteten wir auch gleich mit dem gemeinsamen Aufwärmen.

Entstanden ist die Volleyball-Abteilung des RSC aus einer Lehrersportgruppe der Renninger Friedrich-Schiller-Schule. Irgendwann wollte man nicht mehr länger im eigenen Saft braten und immer nur gegen sich selbst spielen, sondern sich auch mal gegen andere messen. Auf derSuche nach einem Verein, unter dessen Dachsie den Sport ausüben konnten, wurden die Pädagogen im RSC mit offenen Armen empfangen.