Herren zuhause gegen Rottenburg 5 und Darmsheim

Erstellt: von

Am dritten Advent drei Punkte im mittleren Drittel und die Vorrunde als Dritter abgeschlossen!

Renninger SC - TV Rottenburg 5 1:3 (8:25 17:25 25:16 17:25)
Renninger SC - TV Darmsheim 1908 3:0 (25:23 25:15 25:12)

Zum letzten Heimspiel erwarteten wir den souveränen Tabellenführer, der bisher noch keinen einzigen Satz abgegeben hat sowie den Tabellenvorletzten aus Darmsheim.
Wir mussten nur auf Alex verzichten, denn zum Glück hielten die „Rippchen“ und die Steine kamen rechtzeitig ins Rollen ;-) Die Rottenburger begannen locker und bestimmt. Unser Team zeigte zu viel Respekt vor den vermeintlich unschlagbaren und ehe wir uns versahen stand es 8:25. Im zweiten Satz hielten wir besser dagegen und kamen langsam ins Spiel. Es unterliefen aber noch zu viele eigene Fehler. Letztlich brachte uns eine super Angabe-Serie des gegnerischen brasilianischen Mittelblockers auf die Verliererstraße. Wir hatten Selbstvertrauen gewonnen und bemerkt, dass starke Angaben den Gegner heute in Schwierigkeiten brachte. Nunzio gab deshalb erneut die Devise aus mit dem Aufschlag Druck zu machen. Das funktionierte so gut, dass wir den Satz fast ohne große Mühe sicher zu 16 für uns entscheiden konnten. Ein erstes tagesziel war erreicht. Wir waren die ersten, denen es gelang Rottenburg einen Satz abzunehmen. Auch den vierten Satz konnten wir bis zum 15:17 mithalten. Dann folgten die bekannten Annahmeschwächen und Konzentrationsschwierigkeiten und das Spiel war 1.3 verloren.

Gegen „Thomas mit seinen Darmsheimern“ mussten wir zum einen die Konzentration aufrecht halten und zum andern auch die Ergänzungsspieler einsetzen, da das erste Spiel viel Kraft gekostet hatte. Mehrmals liefen wir einem Rückstand hinterher. Dann wurde es Nunzio zu risikoreich und er wechselte einige Spieler zurück. Wichtig war auch, dass sich so langsam die Halle füllte und die Zuschauer unseren siebten Spieler ausmachten. Besonders seien hier die Damen 1 erwähnt, die nach ihrem anstrengenden Auswärtsspiel bei dem Ex-Oberligateam der Allianz aus Stuttgart samt Trainer noch den Weg in die Rankbachhalle fanden. Unser Lukas zeigte, was man aus einer kleinen Trommel rausholen kann und gab diesmal den Takt von Außen an, nachdem ihm Fridi durch gutes Zuspiel eine Auszeit ermöglichte. Am Ende gewannen wir sicher 3:0 und konnten rechtzeitig uns dem Adventstee bzw. Kaffee widmen.
Nächste Woche starten wir an selber Stelle zur selben Zeit in die Rückrunde und würden uns riesig über ähnliche Zuschauerunterstützung freuen. Das war klasse!

Es spielten: Nunzio Pintabona, Peter Hahlgans, Sven Kettemann, Michi Schwarzer, Pascal Schwarzer, Lukas Schneller, Tim Amendt, Thomas Waehler, Leonard Kanitz, Markus Höfling, Fridi Baumann
(c)Peter

 

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.