Herren | Vier von sechs oder durchwachsener Start ins neue Volleyballjahr

Erstellt: von

Der Spielplan bescherte uns bei eisigen Temperaturen gleich ein Heimspiel im neuen Jahr. Es galt in der Rankbachhalle an die überragende Leistung in Freudenstadt anzuknüpfen. Die Motivation war hoch und bis auf Markus waren alle Spieler fit. Schon am Vorabend verteilte unser Interimscoach Christoph vierzehn Spieler auf die 2x12 Plätze. Um dieses Luxusproblem beneideten uns die Baiersbronner, die nur zu sechst angereist waren.

Das erste Spiel gegen die Nachbarn aus Schafhausen lief wie am Schnürchen. Die Ansage des Coaches mit druckvollen Aufschlägen zu agieren, wurde erfolgreich umgesetzt. Druckvoll war auch das schlagen der zwei Trommeln. Dank Niklas sogar durch Einspielmusik ergänzt, wie es sonst nur in der Scharrena zu hören ist. Vermehrt erklang „Mein Block, mein Block, mein Block“ und „so geht der Hammer und der Hammer, der geht so“. Nur im dritten Satz, den sicher geglaubten Sieg vor Augen, schlichen sich Fehler ein. Letztlich waren wir aber stark genug, um den Sieg ungefährdet einzuspielen.

Die Pause mit vielen Leckereien und guten Gesprächen mit unseren Familien und Fans, war allerdings wie eine Zäsur. Schon das Aufwärmen für das zweite Spiel war nicht so konzentriert. Vielleicht hat der einfache Sieg unserer Mannschaft auch trügerische Sicherheit verliehen. Kaum auf dem Feld, lagen wir 0:2 hinten und wussten nicht so richtig warum. Das Rückwechseln auf die Startsechs war dann der richtige Schachzug. Die nächsten beiden Sätze gingen an uns. Im Tie-Break haben wir nicht nur zum Seitenwechsel 8:7, sondern auch bis kurz vor Schluss geführt. Leider wurden in der entscheidenden Phase die Knie weich und das Selbstvertrauen war nur noch beim Gegner zu spüren.

Trotz dieses Dämpfers haben wir immerhin vier Punkte einfahren können und unser Konto auf 15 Punkte schrauben können und belegen einen guten fünften Platz. Zum ersten Mal seit drei Jahren spielen wir, im Gegensatz zum VfB, ohne „Abstiegsgespenst“.

Danke an die Fans für die Unterstützung und vor allem Kerstin mit Tochter für die tolle Bewirtung.

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.