Herren | Ohne jegliche Chance gegen die Routiniers aus Möckmühl

Erstellt: von

SpVgg Möckmühl - Renninger SC 3:0  (25:15 25:19 25:18)

Andere erledigten die letzten Geschenkekäufe vor dem 4. Advent. Uns führte der samstägliche Weg erneut 100 km Richtung Norden nach Möckmühl an der Jagst. Die Anreise erfolgte umwelt- und geldbeutelbewusst zu zwölft in drei PKW. In einer schönen, hellen und großen Halle spielten gleichzeitig auch die A-Klasse damen-Mannschaft. Für Speis und Trank war wieder reichlich gesorgt.

Im ersten Match gegen den Tabellenzweiten aus Kornwestheim, konnten wir die Spielstärke des heutigen Gegners bewundern. Nur aufgrund der überragenden Kornwestheimer Feldabwehr konnten sie ihr druckvolles und variables Spiel nicht in einen Erfolg ummünzen. Knapp, aber letztlich verdient, unterlagen sie 0:3. Wir hätten uns ein etwas umkämpfteres erstes Spiel gewünscht. So war die Heimmannschaft noch gut bei Kräften, als es darum ging den um einen Punkt in der Tabelle besser stehenden Renningern zu zeigen, wer der Herr im Haus ist. Spielte gegen Kornwestheim noch der ein oder andere junge Spieler, so stand uns eine Mannschaft gegenüber, die zusammen ca. 150 Jahre mehr Erfahrung mitbrachte. Dies nicht nur in der Bezirks-, sondern auch in der Landesliga. So spielten sie in der Mitte sehr gerne und erfolgreich einen so genannten „Kreuz“-Spielzug. Diesen kannten unsere Mittelblocker nur aus der Theorie. Unsere sonstigen Waffen über Außen wurden gekonnt zu geblockt und uns viel zu wenig Kreatives ein, um dagegen zu steuern. So gab es kurzen Prozess, allerdings mit der ein oder anderen sehr gelungenen Aktion auf unserer Seite so, dass wir dies als gelungenes Lernen in der höheren Klasse verbuchen konnten. Der Gegner bestätigte unsere gute Leistung und dass die Bezirksliga dieses Jahr so stark wie nie ausfällt. Dumm für uns, die das erste Mal dabei sind. Beim abschließenden Essen beim lokalen Italiener sah die Welt dann schon wieder etwas besser aus. Verlieren macht nun mal einfach keinen Spaß.

Zurück

Berichte Volleyball

Am frühen Samstagmorgen war die Abfahrt zur Endrunde angesetzt.

Renninger SC – TV Lienzingen                                 2-0 (25-13; 25-14)

Renninger SC – SFC Höpfigheim                            2-0 (25-13; 25-7)

Renninger SC – TG Böckingen                                 2-0 (25-8; 25-11)

Renninger SC – VfL Oberjettingen                           2-0 (25-7; 25-14)

Das am Samstag den 25.03.2023 überhaupt gespielt werden konnte, war nicht selbstverständlich.

Wir die weibliche U 15 vom Renninger SC hatten am Sonntag 26.03. unseren 2 Spieltag in Flacht.

 

Renninger SC – VfL Sindelfingen                             2-0 (25-6; 25-8)

Renninger SC – VfL Oberjettingen                           2-0 (25-15; 25-15)

Renninger SC – TV Oberhaugstett                           2-0 (25-6; 25-9)

Renninger SC – VfL Herrenberg                               2-0 (25-4; 25-9)

Am Samstag den 11.03.2023 startete unsere weibliche U20 in den diesjährigen Pokalwettbewerb.

SG TSV Schafhausen / VC Mönsheim – Renninger SC      1 - 3 (15-25; 25-21; 17-25; 14-25)

Meisterschaftsfinale! Am sonnigen Samstag war Spitzenspieltag angesagt.