Herren in Darmsheim

Erstellt: von

„Kontrollierte Eskalation“ in Darmsheim!

TV Darmsheim 1908 - Renninger SC 0:3 (17:25, 15:25, 17:25)

„Never change a winning Team“ – Das letzte Spiel gegen Rottenburg konnte zwar nicht gewonnen werden, doch die Leistung war vielversprechend. Interimscoach Peter musste durch Nunzios Infekt erneut ran. Darmsheim war mit zwölf Spielern voll motiviert und schoss vorher Altdorf mit 3:1 aus der Halle. Die motivierte Mannschaft um den ehemals hochklassig spielenden Thomas, sollte von der ersten Sekunde an durch unser Spiel beeindruckt werden. Deshalb gab Peter noch in der Einspielphase das Motto „Kontrollierte Eskalation“ aus. Dies funktionierte sehr gut. Jeder der meist jungen Spieler spielte selbstbewusst auf der vertrauten Position und wurde von unserem Lukas bestens bedient. Sven fand nach vierwöchiger geschäftlicher Abstinenz gut ins Annahmespiel. Den gegnerischen Stimmungsmachern (6 Bankspieler und ca. 20 Zuschauer) mussten die drei alten Hasen plus Jakob gegenhalten. Dabei entwickelte Markus (und später auch Jakob) nicht geahnte Trommelfähigkeiten, so dass auch stimmungstechnisch mitgehalten wurde.
Neben unseren T-Hämmern über außen Tim und Thomas ist unser Michi mittlerweile auch ein richtiger Mittel-Hammer. Nach anfänglicher Unsicherheit kam unser Youngster Leo immer besser ins Spiel und erzielte wertvolle Punkte. Im Gegensatz zu Rottenburg wollten und sollten die „Alten“ aber auch zeigen, dass sie noch mithalten können und jederzeit einspringen können, wenn es mal nicht so läuft. Peter ersetzte den starken Alex, Markus kam für Leo und Fridi variierte im dritten Satz ebenso gut, wie zuvor Lukas. Zu 17 – das sagt alles.
Der anschließende gemeinsamen Ausklang in der lokalen für riesen Portionen bekannten Pizzeria beendete einen gelungenen Volleyball Nachmittag.
Jetzt sind wir heiß auf den letzten Heimspieltag am 20.3. in der Rankbachhalle und hoffen gemeinsam mit den Damen 2 auf zahlreiche Fans.
Es spielten: Sven Kettemann, Lukas Schneller, Alexander Ocker, Tim Amendt, Markus Höfling, Fridi Baumann, Leo Kanitz, Michi Schwarzer, Thomas Waeber, Peter Hahlgans
(c)Peter

 

Zurück

Berichte Volleyball

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.

Renninger SC 2          VfL Oberjettingen       0:3 (24:26 17:25 19:25)

Renninger SC 2          TSG Balingen             3:2 (16:25 20:25 25:23 27:25 16:14)

Unser „Mittelalter“ ließ uns dieses Heimspiel im Stich.