Herren | (Fast) nichts zu holen beim Heimspieltag im Hexenkessel am Rankbach

Erstellt: von

Anstatt den erhofften drei Punkten aus zwei Spielen konnte am Ende nur ein sehr guter dritter Satz gegen Flacht gewonnen werden. Das erste Spiel gegen den amtieren Bezirkspokalsieger TV Beffendorf gestaltete sich schwieriger als gedacht. Schnell liefen wir einem Rückstand hinterher, der sich, durch viel zu viele einfache Fehler, schnell vergrößerte. Größter Knackpunkt in beiden Spielen war vor Allem die Annahme, welche einfach nicht konstant genug zu den Zuspielern ans Netz kam. Oft blieb nur der hohe Ball auf Außen, den der große Beffendorfer Block schon freudig erwartete. Nur im zweiten Satz, blieb es lange knapp, die Annahme kam besser und durch druckvolle Aufschläge kamen die Beffendorf mehr in Bedrängnis. Leider fehlte es hinten heraus etwas an Glück und auch der zweite Satz wurde diesmal denkbar knapp zu 23 abgegeben. Den Impuls konnte man leider nicht mit in den dritten Satz mitnehmen, sodass dieser schnell zu 14 verloren wurde.

Im zweiten Spiel gegen die Blaubären aus Flacht wollten wir nun unsere wahre Leistung zeigen und die zahlreichen und (meistens) ziemlich lauten Flachter Fans das ein oder andere Mal zum Schweigen bringen. Wir starteten mit neuem Zuspieler und Libero deutlich besser ins Spiel und hielten den ersten Satz lange offen. Zum ersten Mal am heutigen Spieltag sah man der Mannschaft an, dass sie wirklich Spaß am Spiel hatte. Zwar ging Satz 1 am Ende nach Flacht, jedoch merkte man: „Da geht was!“. Jedoch schien es, als hätte die Mannschaft den Spaß auf der anderen Spielfeldseite vergessen, denn der zweite Satz nach Seitenwechsel verging wie im Flug und ehe man sichs versah stand es 2:0 nach Sätzen. Zurück auf der Sonnenseite funktionierte im dritten Satz endlich wieder mehr und mit 26:24 konnte endlich der erste Satz des Tages gewonnen werden. Diesen erst zweiten Satzverlust in der Saison der Blaubären sollte leider kein weiterer folgen. Der vierte Satz besiegelte mit 15:25 die zweite Saisonniederlage für uns.

In zwei Wochen gibt’s in Malmsheim direkt den nächsten Heimspieltag gegen Flacht 2 und Stuttgart 5.

Vielen Dank an Kerstin für die Hilfe beim Kuchenverkauf und danke an alle anwesenden Fans!

Es spielten: Alex, Sven, Christoph, Michi, Passi, Thomas, Jan, Thommy, Lukas, Tim, Philipp und Markus H.

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.