Herren auswärts gegen Nürtingen

Erstellt: von

Einer für Alle – alle für Einen…

TG Nürtingen 3 - Renninger SC 0:3 (19:25, 22:25, 22:25)

Einer für Alle – alle für Einen…
Das war das Motte, welches wir für den letzten Spieltag ausgegeben hatten. Galt es schließlich den letzten Tabellenplatz und damit den Abstieg abzugeben bzw. zu vermeiden. Außerdem hatten wir uns vorgenommen unsere erfahrenen Widersacher mit einem Durchschnittsalter von ca. 50 zu beeindrucken. Schon während des Einspielens mit eigener Musi zeigten wir, wer an diesem letzten Spieltag den Ton angeben sollte. Vom Trainer Nunzio prima aufgestellt und vom verletzungsbedingten Neucoach Fridi professionell und effektiv betreut holten wir den ersten Satz zu 15. Im zweiten Satz schafften wir sogar einen sieben Punkte Rückstand auszugleichen. Die Moral stimmte und der ein oder andere wunderte sich, dass uns diese Einsatz- und Spielfreude nicht auch während der vielen Tie-Breaks, die wir während der Saison zu absolvieren hatten, ausgezeichnet hat. Mit konstanter Aufstellung und lautstark angefeuert durch Markus den heimlichen Drummer zeigten wir keine Schwäche mehr und holten den ersehnten 3:0 Auswärtssieg. Leider war dies erst die halbe Miete, denn Nürtingen konnte durch einen Sieg gegen Altdorf nachziehen. Diese waren mit einem Punkt mehr als wir schon gesichert und entsprechend siegte das Unterbewusstsein gegen sämtliche Betörungen gewinnen zu wollen, damit man sich noch um einen Tabellenplatz verbessern könnte. Zudem kam, dass sich Nürtingen, den Abstieg vor Augen, zwei zusätzliche Asse aus der B-Klasse Mannschaft einsetzte. Beide Spieler mit mindestens Beziksligaerfahrung waren die erhoffte Verstärkung. Der Sieg war schnell eingefahren, denn Altdorf hielt erst gegen Ende des dritten Satzes dagegen.
Punktgleich und mit einem gewonnenen Spiel weniger sind wir nun doch abgestiegen. Doch selbst dieser an sich traurige Umstand wurde durch die Hochstimmung durch den ungefährdeten Sieg überboten. In einer anschließenden Manschaftssitzung beteuerten Trainer und Spieler, dass sie auch in der B-Klasse dabei bleiben. Da können sich unsere Gegner nächstes Jahr schon mal warm anziehen.
(c)Peter

 

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.

Renninger SC 2          VfL Oberjettingen       0:3 (24:26 17:25 19:25)

Renninger SC 2          TSG Balingen             3:2 (16:25 20:25 25:23 27:25 16:14)

Unser „Mittelalter“ ließ uns dieses Heimspiel im Stich.

TV Altdorf - Renninger SC 2              3:0 (25:21 25:7 25:13)

Diesen Samstag führte uns der Spielplan nach Altdorf zu alten Bekannten, denn der Gegner spielt seit ca. 30 Jahren in unveränderter Aufstellung Volleyball.