Herren | Auswärts-Fluch beendet!

Erstellt: von

Auswärts-Fluch beendet! Nervenstarkes Spiel in Waldenburg

SG Sportschule Waldenburg 2 - Renninger SC  1:3  (25:18 17:25 24:26 25:27)

Wieder ging es 100km Richtung Norden ins Hohenlohische. Diesmal eine Autobahnabfahrt weiter nach Waldenburg. Auf ihrer Homepage ließ uns der Gastgeber wissen, dass zwei Siege fest eingeplant waren, um das Ziel Aufstieg nicht zu gefährden. Dementsprechend legte die junge und sehr gut ausgebildete Mannschaft los. Ehe wir richtig warm wurden, war der erste Satz gelaufen. Wir mussten uns zum einen, trotz sehr großer und heller Halle an den geringen Platz auf beiden Seiten zum Aufschlag, und zum anderen an die strenge Linie des ersten Schiedsrichters gewöhnen, der wohl Landesliga-Niveau pfiff. Passi war doch das ein oder andere Mal über die technisch abgepfiffenen Bälle irritiert und dadurch auch verunsichert. Da wir nur zu neunt waren, konnten wir auch den zahlreichen Zuschauern nicht viel entgegensetzen und die Fanfare war auch nicht dabei. Alles sprach daher gegen uns aber wir drehten das Spiel. Anfänglich reichte es die eigenen Fehler zu reduzieren. Passi hatte sich an die Linie gewöhnt und sein Ehrgeiz war angestachelt. Das neue Motto: „Jetzt erst recht!“. So spielte er zwei Mal ein erst im letzten Training einstudiertes Kreuz sehr erfolgreich mit Tim. Der Gegner war überrascht und hatte nichts entgegen zu setzen. Der Waldenburger Trainer wechselte aus und die Sätze drei und vier waren ein offener Schlagabtausch. Wir wussten, dass Waldenburg 2 noch keinen ihrer drei Tie-Breaks gewinnen konnte und es somit um das Nervenkostüm nicht gut bestellt ist. Unsere Nerven waren dafür erstaunlich gut im Griff und so gewannen wir letztlich etwas glücklich, aber durchaus verdient die ersten Auswärtspunkte. Das es gleich drei waren, umso schöner. Bleibt noch die sehr starke Annahme unseres Daniel Düsentriebs zu erwähnen und eine starke Abwehrleistung aller, die immer wieder Bälle holten, die der Gegner schon tot sah. Und nicht zu vergessen die sehr solide Leistung unseres jungen Abiturienten Leo aus Leonberg. Er hat die Chance spielen zu müssen gut genutzt und sich als gleichwertige Alternative gezeigt. 16 Punkte sind auf unserem Konto – wer hätte das einem Aufsteiger zugetraut.

Zurück

Berichte Volleyball

Halbfinale:       Renninger SC – TSV Eningen 3       3 : 0 (25:19; 25:18; 25:20)

Finale:             Renninger SC – PSV Reutlingen      3 : 1 (17:25; 25:23; 25:11; 25:21)

Renninger SC – TSV Schönaich           2:0 (25:8; 25:6)

PSV Reutlingen – Renninger SC               1:3 (24:26; 25:16; 23:25; 23:25)

TSV Frommern : Renninger SC          1:3 (25:19; 20:25; 26:28; 24:26)

Am 17.11. würdigte die Stadt Renningen erneut herausragende sportliche Leistungen des vergangenen Jahres durch die Verleihung der Sportehrenmedaille.