Freizeit | Erster Advent mit ohne Punkte!

Erstellt: von

Am ersten Advent ging es für uns zum letzten regulären Spieltag im Jahr 2017 wiederum nach Sindelfingen. Der Jahreszeit angepasst spielten wir in einer ziemlich unterkühlten Halle und gegen den ersten Gegner Dynamo Tresen aus Gärtringen wurden auch wir nicht richtig warm.

Die Mannschaft aus Gärtringen hatte im ersten Spiel des Tages auf unserem Hallendrittel gegen den Aufsteiger des TV Conweiler 1 überlegen gewonnen. Diesen Erfolgs-Schwung nahmen Sie in das Spiel gegen uns mit und im ersten Satz bekamen wir überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel. Nach deutlicher Anfangsschwäche kamen wir zwar im Verlauf des ersten Satzes ein wenig besser ins Spiel – mussten uns aber deutlich mit 10:25 geschlagen geben.

Für den zweiten Satz nahmen wir uns vor – trotz durch Verletzungen und Ausfällen deutlich veränderter Mannschafts-Aufstellung mit wenigen Alternativen – sicherer, kompakter, einfacher und schlussendlich erfolgreicher zu spielen. Dies gelang uns auch: wir erwischten einen deutlich besseren Start. Wir konnten mithalten und spielten besser. Aber auch das sollte heute nicht reichen: auch den zweiten Satz mussten wir abgeben: 20:25.

Im zweiten Spiel gegen die jungen Aufsteiger aus Conweiler war es spannend bis zum Schluss. In einem knappen Spiel mussten wir um die Punkte kämpfen – sobald wir zu wenig Druck ausübten konnte uns der Angriff des Gegners eins um andere Mal schlagen. Der erste Satz ging knapp an Conweiler (23:25). Nun war klar: der zweite Satz muss unser sein um heute noch Punkte „mit nach Hause zu nehmen“. Wir spielten gut und konnten uns zeitweise sogar eine knappe Führung erarbeiten.

Aber es sollte heute nicht sein: in der zweiten Satzhälfte konnten wir uns nicht konstant genug durchsetzen. Der Satz ging mit 20:25 an Conweiler! Kein Satzgewinn, kein Spiel gewonnen – kein Punkt!

So mussten wir mit ohne Punkte nach Hause fahren und stehen damit zunächst (mit einem Spiel weniger) auf dem letzten Tabellenplatz.

Am 14.12. gibt es noch ein Nachholspiel gegen den TSV Grafenau.

Es spielten: Carmen, Ina, Frank, Harald, Horst, Jörg, Steffen. Coach Sven.

Zurück

Berichte Volleyball

RSC Damen - SG SSC Tübingen/TSG Tübingen 2     3:2          25:14, 22:25, 25:22, 21:25, 16:14

Nachdem die letzten Partien immer zwar knapp, aber dennoch zu unseren Ungunsten ausgingen, wollten die Damen des RSC an diesem Spieltag in der mit 18°C doch etwas frischen Halle endlich wieder punkten.

Renninger SC 2          SG TV Beffendorf 2/VC Hardt           3:1 (25:18 25:21 22:25 25:20)

Renninger SC 2          SG Black Forest Volleys 2                 3:0 (25:13 25:22 25:19)

Heute darf ich von einem sehr erfolgreichen Heimspieltag in der Rankbachhalle, den wir zusammen mit den Damen hatten, berichten.

VfL Pfullingen Renninger SC 1:3 (8:25 27:29 25:21 23:25)

Es war ein Mal, eine Mannschaft, die mehr als motiviert den weiten Weg nach Pfullingen auf sich genommen hat.

RSC -  SG TSG Reutlingen/ TSV Betzingen                                                               0 : 3

Aufgrund einer Verletztenliste, die so lang war wie die Mannschaftsbezeichnung unserer Gegnerinnen, konnten wir an dem zweiten Spieltag nur mit sechs Spielerinnen antreten.

Renninger SC 2          TV Altdorf                   1:3 (15:25 22:25 25:17 20:25)

Renninger SC 2          TSV Eningen 4           2:3 (17:25 25:19 25:18 21:25 13:15)

Unser erstes Heimspiel war ein Kracher.