Damen2 | Heimspieltag am 17.12.17 in der Rankbachhalle

Erstellt: von

Bereits um 9.30 Uhr war Hallenöffnung und wir stellten zuerst für die Gäste und Fans ein kleines Kaffee- und Kuchenbuffet bereit ehe wir unser Spielgerät aufbauten.

Als erster Gegner trat  Holzgerlingen an und wir waren froh, angesichts der in großer Zahl erschienenen Mannschaft der Gäste, ebenfalls mit 10 Spielerinnen aufwarten zu können.

Wieder einmal  begannen wir forsch und es war recht schnell deutlich zu sehen, dass wir uns nicht ohne immense Gegenwehr die Butter vom Brot nehmen lassen wollten. Manchmal traute man seinen Augen kaum, wenn man sah, wie konzentriert, schnell und spielstark wir doch auftraten. Bei den Auszeiten war totale Stille, kein Gegacker wie so oft, der Trainer hatte das Wort und man merkte, wie wir auch das umsetzten, was er von uns forderte.

Es war keine leichte Aufgabe aber sämtliche Spielpositionen waren gut besetzt. Wir griffen über alle Positionen gut an, erinnerten uns sogar, was Sicherung bedeutet und waren auch im Rückraum aufmerksam. Der erste Satz ging schließlich nach einer kampfbetonten Leistung knapp aber verdient mit 25:23 an uns.

Weiter so war unser Motto und auch der zweite Satz war total spannend, nicht nur weil die Gegnerinnen stark gegenhielten. Aber auch diesen Satz behielten wir mit 27:25 hier. Jetzt wollten wir sehen, ob wir den Sack im dritten Satz zuschnüren können. Aber da hatten wir die Rechnung ohne die starken Mädels aus Holzgerlingen gemacht. Sie wehrten sich nach Strich und Faden und schnappten ihn uns mit 24:26 weg.

Also mussten wir in den vierten Satz und man glaubt es kaum, wir konnten diesen wieder durch eine total geschlossene, gute Mannschaftsleistung mit 25:14 für uns entscheiden.

Da war der Jubel riesig und wir tanzten auf dem Spielfeld und freuten uns völlig zu Recht über den 3:1 Sieg.

Nach einer Stärkung mit Kaffee, Butterbrezeln und Kuchen traten wir das zweite Spiel gegen Böblingen an. Und was so ein gewonnenes erstes Spiel bewirken kann ist einfach nur grandios. Wir begannen so, wie wir im ersten Spiel aufgehört hatten und es war einfach nur toll. Nichts brachte uns aus der Ruhe, auch wenn wir mal einen Ball ins Netz legten oder einen Aufschlag in Richtung Süden fast aus der Halle schickten (dem gegenüber standen aber zahlreiche Asse!!!).

Hier können wir es kurz machen. Das Spiel ging mit 3:0 an uns (25:7, 25:8 und 25:15) und wir buchen einen erfolgreichen Spieltag auf unsere Habenseite.

Ganz herzlichen Dank an alle, die an diesem Sonntag zum Anfeuern gekommen waren. Ebenso an unseren Trainer Jürgen, der es heute nicht ganz so schwer mit uns hatte.

Es spielten Andrea, Freddy, Joanna, Lisa T., Kerstin, Willma, Ann-Kathrin, Vanessa, Wiebke und Rose

Wir wünschen allen ein geruhsames, schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.

Renninger SC 2          VfL Oberjettingen       0:3 (24:26 17:25 19:25)

Renninger SC 2          TSG Balingen             3:2 (16:25 20:25 25:23 27:25 16:14)

Unser „Mittelalter“ ließ uns dieses Heimspiel im Stich.

TV Altdorf - Renninger SC 2              3:0 (25:21 25:7 25:13)

Diesen Samstag führte uns der Spielplan nach Altdorf zu alten Bekannten, denn der Gegner spielt seit ca. 30 Jahren in unveränderter Aufstellung Volleyball.