Damen2 Heimspiel gegen Deufringen und Sindelfingen

Erstellt: von

Renninger SC 2 - FSV Deufringen 2:3 (15:25 26:24 24:26 26:24 9:15)
Renninger SC 2 - VfL Sindelfingen 2 0:3 (11:25 18:25 11:25)

Letzten Sonntag trafen wir uns schon wieder zu einem Heimspieltag in der Rankbachhalle und wir empfingen die Damenmannschaften aus Deufringen und Sindelfingen. Parallel zu uns spielte noch unsere erste Damenmannschaft und es war richtig gute Stimmung in der Halle.
Das erste Spiel gegen Deufringen versprach recht anstrengend zu werden und tatsächlich mussten wir von Beginn an alles aufbieten, was im Volleyball gut und wichtig ist. Schnelligkeit in Bewegung und Denken, gute Feldabwehr und einen druckvollen Angriff. Leider hat es im ersten Satz noch nicht gereicht und wir gaben ihn mit 25:15 ab. Aber da war noch nicht das letzte Wort gesprochen. Wir kämpften und gaben alles. Der Gegner schien übermächtig aber wir konnten uns durch Konzentration und ordentliche Spielzüge einen verdienten 26:24 Satzgewinn erarbeiten. Satz drei ging dann ebenso kampfbetont mit 26:24 aus - leider diesmal für Deufringen.
Das versprach ja heiter zu werden. Wir gaben einfach nicht auf und erreichten erneut ein 26:24 - diesmal wieder zu unseren Gunsten. Juhu der Tie-break war wenigstens erlangt und wir wollten nochmal alles reinwerfen. Erfahrungsgemäß geht es hier ruck-zuck und man muss höllisch aufpassen, dass nicht schon alles vorbei ist, bevor man überhaupt angefangen hat.
Leider konnten wir uns nicht mehr auf puschen und mussten den Entscheidungssatz mit 15:9 abgeben. Dennoch können wir einen Punkt in Renningen behalten.
Fazit, einmal mehr hat es riesigen Spaß gemacht und auch die jungen Mädels konnten sich richtig gut einbringen, klasse!
Nach einer verdienten Pause waren wir noch voller Adrenalin und wollten gegen Sifi an die Leistung des ersten Spiels anknüpfen. Dies gelang uns aber höchstens im zweiten Satz zeitweise. Satz 1 und drei gaben wir mit jeweils 25:11 Punkten ab und im zweiten Satz konnten wir 18 Punkte auf unserer Habenseite verbuchen. Schade.
Unser großer Dank gilt unseren Fans und Zuschauern, die an diesem doppelten Heimspieltag - die Damen 1 haben beide Spiele gewonnen, Glückwunsch - voll auf ihre Kosten kamen.
Unser nächstes Auswärtsspiel findet am 29.11.14 in Neubulach gegen die Mädels aus Oberhaugstett statt.
Es spielten Tine Wörner, Lisa Hahlgans, Rose Lauser, Willma Kiegler, Kerstin Trog, Kristin Baumann, Vanessa Höschele, Melanie Kleintschek und Rose Schwarz
Renninger SC 2 - FSV Deufringen 2:3 (15:25 26:24 24:26 26:24 9:15)
Renninger SC 2 - VfL Sindelfingen 2 0:3 (11:25 18:25 11:25)

 

Zurück

Berichte Volleyball

Halbfinale:       Renninger SC – TSV Eningen 3       3 : 0 (25:19; 25:18; 25:20)

Finale:             Renninger SC – PSV Reutlingen      3 : 1 (17:25; 25:23; 25:11; 25:21)

Renninger SC – TSV Schönaich           2:0 (25:8; 25:6)

PSV Reutlingen – Renninger SC               1:3 (24:26; 25:16; 23:25; 23:25)

TSV Frommern : Renninger SC          1:3 (25:19; 20:25; 26:28; 24:26)

Am 17.11. würdigte die Stadt Renningen erneut herausragende sportliche Leistungen des vergangenen Jahres durch die Verleihung der Sportehrenmedaille.