Damen1 Pokalsieg gegen Sindelfingen1

Erstellt: von

Pokalknaller in Renningen - Rankbachhalle weiterhin ein Garant für Heimsiege

RSC Damen 1 : VfL Sindelfingen 3:2 (17:25, 25:18, 25:20, 21:25, 15:6)

Am Trainingsabend am 19. Januar hatten die Damen des RSC in der 4. Runde des Bezirkspokals den VfL Sindelfingen zu Gast. Ein schwerer Brocken für die zuletzt in der Liga erfolgsverwöhnten Damen des Schwimmclubs, spielt Sindelfingen doch in der höheren Bezirksklasse und belegt dort den dritten Tabellenplatz.
Entsprechend dem Klassenunterschied verlief auch der erste Satz, die starken Aufschläge der Gäste ließen keine platzierte Annahme zu und der sonst so wirkungsvolle Angriff der Renninger Damen konnte seine Wirkung nicht entfalten. Dennoch blieben die Gastgeberinnen durch ihren unbändigen Einsatzwillen im Spiel, hielten bis zum Stand von 15:17 gut mit, um dann am Satzende leider mutlos zu werden. Dennoch konnte man in der Satzpause keine hängenden Köpfe beim RSC Team beobachten. Der Kampfeswille, der die Spielerinnen des Schwimmclubs bereits in den letzten Begegnungen der Liga ausgezeichnet hatte, war wieder da. Dieser Wille, gepaart mit einer unbändigen Spielfreude, ließ die "women in red" (Renningen spielt traditionell in aggressiv-roten Trikots) die Sätze 2 und 3 eindrucksvoll für sich entscheiden. Aus einer präzisen Annahme heraus beeindruckte die Heimmannschaft nach variantenreichem Zuspiel mit wuchtigen Angriffsschlägen von allen Positionen. Sindelfingen konnte nur noch reagieren, nicht mehr selbst agieren. Als auch der Block die fintenreichen Angriffe der Sindelfingerinnen immer mehr in den Griff bekam und die eigenen Aufschläge die Gäste immer mehr vor Probleme stellte, schien der Gegner bezwungen und der Sieg in greifbare Nähe gerückt. Dann aber bewies Sindelfingen seine Klasse und erzwang mit einem Vier-Punkte-Vorsprung den fünften Satz. Der Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Vor einem Jahr war man an der selben Stelle noch auf der Zielgeraden gescheitert. Aber 2015 wollten sich die Spielerinnen des RSC nicht wieder um den verdienten Lohn ihrer Mühen bringen. Auf jede Anstrengung der Sindelfinger Mannschaft hatte Renningen die passende Antwort parat und stellte die Gäste mit ihrem druckvollen, schnellen Angriffsspiel vor unlösbare Probleme. Die logische Folge:
Eindrucksvoll wurde die gegnerische Mannschaft unter dem frenetischen Applaus der zahlreichen Fans mit 15 : 6 besiegt. Mit viel Selbstvertrauen aus den letzten Begegnungen wollen die Damen des RSC am Sonntag, den 25. Januar, ab 10:30 in der grünen Hölle Rankbachhalle gegen Maichingen und Oberjettingen ihre Tabellenführung verteidigen. Auf die Unterstützung durch zahlreiche Fans freuen sich schon jetzt:
Jana, Ina, Bridget, Alessa, Stefanie, Ellen, Steffi, Nadine und Rebecca.
Jens Kailbach
Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall. Denn neben spitzenmäßigen Volleyballspielerinnen sind die Renninger Damen auch noch exzellente Bäckerinnen. Für den selbstgemachten Hefezopf reisen sogar Fans aus Calw extra an...

 

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.