Damen1 letztes Heimspiel in 2019

Erstellt: von

Renninger Damen geben die Antwort auf dem Platz

RSC - ASV Botnang                         3:1                             25:21, 18:25, 25:13, 25:15

RSC - VfL Oberjettingen              3:1                             21:25, 25:20, 27:25, 25:15

Nachdem wir im letzten Auswärtsspiel eine schmerzhafte Niederlage einstecken mussten, sollte es an diesem Heimspieltag in der mit drei Mannschaften des RSC vollbesetzen Rankbachhalle besser laufen.

Im ersten Spiel des Tages ging es zunächst gegen die Mannschafte aus Botnang. Wie würde man sich gegen die uns unbekannten Spielerinnen schlagen? Zumal mit Ina unsere Hauptangreiferin urlaubsbedingt nicht mit dabei sein konnte.

Bereits beim Einschlagen wurden zwei Dinge offensichtlich. Die Gegnerinnen waren im Angriff ziemlich stark und die Zuspielerin der Botnanger Mannschaft bediente sich einer hart an der Grenze des Erlaubten Technik im oberen Zuspiel. Genau gesagt war eigentlich jeder zweite Ball technisch unsauber gespielt, also geführt. Eine Tatsache , die im Spiel durch das Schiedsgericht eigentlich abgepfiffen gehört. Man würde sehen.

Im ersten Satz ließen die RSC Damen keinen Zweifel daran, dass sie gewillt waren, die Niederlage vom letzten Spieltag vergessen zu lassen. Hochkonzentriert und motiviert wurde die taktische Marschroute des Trainers durchgezogen. Aus einer kompakten Feldabwehr heraus konnten unsere Zuspielerinnen Nike und Steffi unsere glänzend aufgelegten Angreiferinnen mit gut gestellten Bällen bedienen. Aber auf der anderen Feldseite standen auch keine Anfängerinnen auf dem Feld. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch auf hohem Niveau, wobei die Renninger Damen immer eine Tick energischer waren. Verdient ging der erste Satz mit vier Punkten Vorsprung an die Gastgeberinnen. Leider passierte dann das, was wir trotz aller Anstrengungen nicht aus den Köpfen bekommen. Nach einem Satzgewinn lässt die positive Anspannung etwas nach und es schleichen sich viele Nachlässigkeiten ein. Zu viele für einen Satzgewinn. Dazu kamen dann noch die vielen nicht geahndeten technischen Fehler der gegnerischen Zuspielerin, die für Ärger und auch Frust im Team der Gastgeberinnen sorgten. Die logischer Folge war ein herber Satzverlust mit 18 zu 25 Punkten. Aber das Hadern mit äußeren Umständen und Aufgeben war noch nie eine Option für die Damenmannschaft aus Renningen. Und siehe da, in den folgenden beiden Sätzen zeigten die RSC Mädels die einzig richtige Reaktion. Auf das Lamentieren des generischen Trainers und die teilweise doch unsportlichen Aktionen der Botnanger Spielerinnen antwortete die Heimmannschaft eindrucksvoll auf dem Feld . Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ließ man dem ASV Botnang mit 25 zu 13 und 25 zu 15 keine Chance.  

 

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.