Damen1 erstes Heimspiel zusammen mit beiden Herren Teams

Erstellt: von

Aller guten Dinge sind drei!

RSC - SG Deufringen/Simmozheim                  3:0                  25:18, 25:21, 25:8

Im ersten Heimspiel der noch jungen Saison trafen wir auf die Spielgemeinschaft Deufringe/Simmozheim. Die Stimmung in der Rankbachhalle war grandios, fanden doch die Spiele der Herren 1 und Herren 2 zeitgleich statt. Das bedeutete viele Zuschauer auf den Rängen und entsprechend gute Laune bei den Heimmannschaften.

Im ersten Satz war es zunächst ein vorsichtiges Abtasten beider Teams, keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Dann nahmen die Angreiferinnen des RSC so langsam an Fahrt auf und steuerten Punkt für Punkt zum ersten Satzgewinn bei. Mit 25:18 gewannen die Gastgeberinnen zwar nicht besonders deutlich, aber doch mit einem beruhigenden Polster. Souverän dann das Spiel im zweiten Satz. Wir bekamen die kurzen Lobbs der Gegnerinnen immer besser in den Griff und vorne verwandelten Susi über außen und Ina auf der Diagonalposition den Ball immer wieder direkt und holten so einen beeindruckenden Vorsprung heraus. Und in der Mitte stellte die glänzend aufgelegte Ellen mit platzierten Schlägen die Feldabwehr unserer Gäste immer vor unlösbare Aufgaben. So stand es schnell 22: 16, der Satz schien in trockenen Tüchern. Aber gegen eine so erfahrene Mannschaft wie Deufringen darf man sich kein Nachlassen der Leistung erlauben, plötzlich stand es nur noch 22:21. Aber zum Glück haben wir Lisa, unseren Erfolgsgarant am Aufschlag. Zwei krachende Sprungaufschläge ließen den Deufringer Damen keine Chance und der zweite Satz war Geschichte. Geschichte mit dem guten Ende für uns. Durch den so knapp vor der Nase weggeschnappten Satzgewinn war der Widerstand der so lange tapfer spielenden Gäste aus Deufringen gebrochen, im dritten Durchgang gelang dem RSC alles, den Gästen fast nichts mehr. Von Zuspielerin Nike prächtig in Szene gesetzt, fegten unsere Angreiferinnen über außen durch Jessi und in der Mitte durch Lisa und Hoa den Gegner mit 25:8 in nur 17 Minuten vom Platz. Die Freude über den Sieg jedoch war verhalten, stand uns doch noch das zweite Spiel des Tages gegen die höher eingeschätzte Mannschaft aus Oberjettigen bevor.

RSC - Oberjettingen 2                             3:0                              25:14, 25:23, 25:14

Vier gewinnt!

Nach nur einer halben Stunde Pause mussten die RSC Damen zum zweiten Spiel des Tages gegen die Mannschaft aus Oberjettingen antreten. Diese erfahrenen Spielerinnen hatten uns schon in der Vergangenheit immer Alles abverlangt. Aber diesmal sollte es anders verlaufen. Bis zum Spielstand von 11:11 sah alles nach einem normalen Satz zwischen zwei gleichstarken Mannschaften aus. Dann aber hatten die Renninger Damen die Schwächen des Gegners ausgemacht und nutzten diese gnadenlos aus. Schnell und präzise gespielt landeten die Renninger Bälle immer wieder direkt in der gegnerischen Hälfte oder sprangen vom Gegner ins Aus. Die harten Aufschläge minimierten die Chancen der Spielerinnen aus Oberjettingen und so stand es nach nur 17 Minuten bereits 25:14. Im zweiten Satz bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Aber gerade als die gastgebende Mannschaft wieder den Turbo zündete, verletzte sich unsere Mittelblockerin Hoa am Oberschenkel. Das brachte die Renningerinnen kurzfristig aus dem Tritt, Oberjettingen kam noch einmal gefährlich nahe. Glücklicherweise behielt unsere Zuspielerin Steffi die Nerven und verwandelte ihre Aufschläge beim Stand von 23:23 souverän zum 25:23 Satzgewinn. Beflügelt durch diesen Satzgewinn, der dem im entscheidenden Moment größeren Siegeswillen der RSC Damen zuzuschreiben war, spielten die Gastgeberinnen in Durchgang drei befreit auf. Alle Angriffskombinationen, egal ob Außen, Mitte, Diagonal oder aus dem Rückraum waren von Erfolg gekrönt, sodass auch der dritte Satz nach 20 Minuten mit 25:14 an den RSC ging.  Damit war das vierte Ligaspiel gewonnen.

Es spielten: Nike, Steffi, Lisa, Hoa, Ellen, Ina, Susi und Jessi.                        

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.