Damen1 Doppelerfolg im Heimspiel

Erstellt: von

RSC Damen 1 gegen Holzgerlingen 3:1
RSC Damen 1 gegen Horb 3:0

Nachdem wir am ersten Spieltag der laufenden Saison gegen Oberjettingen leider den Kürzeren gezogen hatten, sollten am Heimspieltag in Malmsheim die ersten Punkte bei uns bleiben. Und wir holten sechs von sechs möglichen. Dabei sah es zunächst erst einmal überhaupt nicht danach aus, im ersten Satz gegen die schnellen Damen aus Holzgerlingen lief bei uns nicht besonders viel zusammen. Die Stellerinnen konnten die schlecht angenommenen Bälle nicht besonders gut platzieren und der Angriff fand folgerichtig erst gar nicht statt. Von den ersten acht Punkten der Holzgerlinger stammten vier aus Aufschlagfehlern von uns. Es spricht für die Qualität der Renninger Mannschaft, dass über den Einsatz der Abstand zum Gegner doch in Grenzen gehalten werden konnte. 18 zu 25 endete der erste Durchgang. Mit dem Ärger über den unnötigen Satzverlust im Bauch wurde das Spiel der RSC Damen aggressiver und durchschlagskräftiger. Und siehe da, Holzgerlingen blieb zwar ein ebenbürtiger Gegner, der uns alles abverlangte, aber nicht unschlagbar war. Mit Volleyball vom Feinsten, spektakulären Annahmen und wuchtigen Angriffsschlägen, zeigten die Renningerinnen den zahlreichen Zuschauern ein spannendes Match. Nach 88 Minuten gingen die Gastgeberinnen mit drei gewonnenen Sätzen als verdiente Siegerinnen vom Platz.
Jetzt galt es gegen Horb, die als Mannschaft nicht auf allen Positionen so hochwertig besetzt wie Holzgerlingen sind, die Spannung wieder auf - und körperlich nicht abzubauen. Konsequent auf allen Positionen zeigten die RSC Damen ihr wahres Potential und bezwangen die Mannschaft aus Horb deutlich mit 25:7. Horb war allerdings alles andere als eine Schießbude und verlangte den Spielerinnen der Boschstadt weiterhin alles ab. Nach einem kleinen mentalen Tief zu Beginn des zweiten Satzes war die Konzentration allerdings wieder da und die Ballwechsel endeten wieder zu unseren Gunsten. Mit 25 zu 18 und 25 zu 19 gingen auch die Durchgänge zwei und drei an uns und wir fuhren unseren zweiten verdienten Sieg ein.
Leider verletzte sich unsere Außenangreiferin Marlen bereits im ersten Spiel, so dass bei aller Freude über die beiden Siege ein schaler Beigeschmack bleibt.
Für den RSC Renningen spielten: Steffi F., Nadine, Steffi H., Alessa, Jana, Marlen, Ellen, Bridget, Ina und als Nervenbündel auf der Bank Jessi.

 

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.

Renninger SC 2          VfL Oberjettingen       0:3 (24:26 17:25 19:25)

Renninger SC 2          TSG Balingen             3:2 (16:25 20:25 25:23 27:25 16:14)

Unser „Mittelalter“ ließ uns dieses Heimspiel im Stich.

TV Altdorf - Renninger SC 2              3:0 (25:21 25:7 25:13)

Diesen Samstag führte uns der Spielplan nach Altdorf zu alten Bekannten, denn der Gegner spielt seit ca. 30 Jahren in unveränderter Aufstellung Volleyball.