Damen1 auswärts in Sindelfingen

Erstellt: von

Ein guter Start ziert alles!

Nachdem wir in der vergangenen Saison den Klassenerhalt in der Bezirksliga leider nicht geschafft hatten, trafen wir am ersten Spieltag in der A-Klasse auf die Damen des VfL Sindelfingen. Angereist mit gerade einmal 6 Spielerinnen stand hinter der Leistungsfähigkeit der Renninger Damen ein großes Fragezeichen. Wie würde sich die Mannschaft nach den Abgängen der vergangenen Jahre präsentieren können? Die Antwort lag wie immer auf dem Platz.

Beim Stand von 5 : 2 legten die RSC Spielerinnen erstmals richtig los und zogen schnell, beflügelt durch Susis wuchtige Aufschläge, auf 12 zu 2 davon. Danach kam, wie so oft im ersten Satz, ein kleiner Einbruch. Wir bekamen eine Aufschlagserie des Gegners einfach nicht in den Griff, hatte sich doch aufgrund der vermeintlichen Schwäche des Gegners eine gewissen Behäbigkeit auf dem Spielfeld breit gemacht. Nach einer Auszeit beim Spielstand von 14:10 rissen sich die RSC Damen zusammen und zogen ihr variantenreiches Angriffsspiel voll durch. Nach gerade einmal 20 Minuten ging der erste Satz mit 25 zu 14 deutlich an uns. Und es kam wie es immer kommt. Durch den vermeintlich leichten Satzgewinn gegen einen vermeintlich schwachen Gegner schalteten die Damen aus Renningen einen Gang zurück und brachten den Gegner wieder ins Spiel. Das Resultat: 16:25 für Sindelfingen. Selbst schuld. Glücklicherweise war das der Weckruf, den die Spielerinnen des Schwimmclubs gebraucht hatten. Die beiden Zuspielerinnen Bridget und Nike brachten dank der guten Annahme unsere Angreiferinnen Ina über außen und Hoa über die Mitte immer wieder in aussichtsreiche Positionen. Und die Beiden fackelten nicht lange. Gleich reihenweise landeten die harten Schmetterschläge auf dem Boden und sorgten so für schnelle direkte Punkte. Und Lisa, unsere Jüngste? Die ließ die Abwehrspielerinnen aus Sindelfingen mit ihren harten und platzierten Aufschlägen verzweifeln, kaum ein Ball konnte von unseren Gegnern verwertet werden. Folglich gingen die Sätze drei und vier mit 25:14 und 25:20 ungefährdet an uns.

Der Anfang war gemacht und ließ für die weiteren Spiele in der Saison hoffen.

Es spielten: Nike, Bridget, Lisa, Hoa, Susi und Ina.

 

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.

Renninger SC 2          VfL Oberjettingen       0:3 (24:26 17:25 19:25)

Renninger SC 2          TSG Balingen             3:2 (16:25 20:25 25:23 27:25 16:14)

Unser „Mittelalter“ ließ uns dieses Heimspiel im Stich.

TV Altdorf - Renninger SC 2              3:0 (25:21 25:7 25:13)

Diesen Samstag führte uns der Spielplan nach Altdorf zu alten Bekannten, denn der Gegner spielt seit ca. 30 Jahren in unveränderter Aufstellung Volleyball.