Damen 2 - Saisonstart am 03.10.2020

Erstellt: von

Mit 12 Spielerinnen, in einer komplett neuen Konstellation, starteten die Damen 2 am vergangenen Samstag, den 03.10.2020 in die neue Saison.

Mit großer Motivation standen wir im ersten Spiel dem uns bekannten VC Mönsheim 2 auf dem Spielfeld gegenüber. In den ersten Satz starteten wir gut und gewannen diesen souverän 25:17. Der zweite Satz entschied sich nach einer nervenaufreibenden Aufholjagt mit 25:23 sehr knapp für uns. Den dritten und letzten Satz erkämpften wir uns sicher 25:11. Somit hatten wir unseren ersten Saisonsieg in der Tasche.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die uns unbekannten SG Black Forest Volleys aus Freudenstadt weiter. Schnell bemerkten wir, dass dies eine deutlich schwerere Herausforderung sein wird. Der ersten Satz ging knapp mit 21:25 an den Gegner. In den folgenden zwei Sätzen lief es für uns leider nicht mehr so rund und wir mussten somit die Sätze deutlich mit 16:25 und 15:25 an die Gäste aus Freudenstadt abgeben. Abschließend blicken die Damen 2 des Renninger SC auf einen guten ersten Heimspieltag zurück, der zeigt, dass die folgenden Spieltage für uns spannende werden. Wir freuen uns darauf!

Es spielten: Wiebke, Frederike, Lena B., Antonia, Lara, Sophie, Vanessa, Ella, Ann-Kathrin, Amelie, Rahel und Alissa.

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.