Damen 2 | Letztes Spiel am 3. Advent in Pfäffingen

Erstellt: von

Am Sonntag 16.12.2018 fuhren wir durch Schnee und Eis nach Pfäffingen um dort unser letztes Spiel in diesem Jahr zu bestreiten. Hochmotiviert kamen wir mit 11 Spielerinnen, einem Trainer und zwei Fans dort an und mussten das erste Spiel gleich mal pfeifen.

Wir führten über weite Strecken und es sah richtig gut aus. Jedoch kam mitten im Satz ein Einbruch und wir verloren ihn schließlich mit 25:19. Oh jeh, nicht schon wieder....

Im zweiten Satz wollten wir einmal mehr alles besser machen und die Vorgaben von Jürgen besser umsetzen. Auch hier führten wir anfangs und waren guter Dinge. Aber nein, schon wieder ein Einbruch und es folgte der erneute Satzverlust mit 25:22. Als Optimist konnte man aber eine Aufwärtstendenz erkennen (1. Satz zu 19, 2. Satz zu 22 - Steigerung!!!) und wir wollten uns nicht so einfach vom Feld fegen lassen.

Gesagt, getan! Wir konnten durch viele super Aufschläge und eine gute Feldabwehr Punkt um Punkt für uns gewinnen. Auch die Vorgabe von Jürgen, die Bälle auf die hinteren äußeren Positionen oder direkt hinter der Mittelspielerin zu platzieren wurden mehr und mehr umgesetzt. Und tatsächlich holten wir mit starken Nerven und guter Unterstützung vom Spielfeldrand den Satz mit 25:14 nach Hause.

Bäm!!! Das hatte gesessen und wohl auch Eindruck bei den Gegnerinnen hinterlassen. Der vierte Satz musste nun entscheiden, ob wir in den Tiebreak gehen können um die Chance zu kriegen, das Spiel zu gewinnen.

Es wurde nochmal richtig spannend und wir boten alles auf, was wir konnten. Und dieses Mal hat es gereicht: wir gewannen auch diesen Satz mit 25:14.

Tie-break!!! Jetzt mussten wir nochmal alle Kräfte zusammennehmen, weil so ein Tiebreak nur bis 15 Punkte geht und das kann auch ratz-fatz vorbei sein. Wir motivierten nochmal alle Kräfte und konnten, nicht zuletzt dank guter Aufschläge, Reaktionsschnelligkeit und viel Aufmerksamkeit den Entscheidungssatz mit 15:8 gewinnen.

Spiel, Satz, Sieg!!! Super Leistung Mädels. Da haben wir uns das Weihnachtsessen am Donnerstag verdient.

Herzlichen Dank unserem Trainer Jürgen - auch für das tolle Weihnachtsgeschenk. Dank auch an unsere Fans, die mit uns gezittert haben und sich die Kehle aus dem Hals geschrien haben.

Es spielten Anki, Lisa T., Kerstin, Vanessa, Andrea, Lisa H., Becki, Wiebke, Nike, Antonia, Rose

Wir wünschen allen frohe, friedvolle Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Zurück

Berichte Volleyball

RSC vs SpVgg Warmbronn 3:2 (25:14, 20:25, 22:25, 25:19, 17:15)
RSC vs Fördver Tübinger Modell 3 3:2 (21:25, 26:28, 25:13, 25:3, 15:8)

Für den letzten Heimspieltag der laufenden Saison hatten sich die Renninger Damen die Verteidigung des zweiten Tabellenplatzes fest vorgenommen. Nachdem der letzte Heimspieltag mit zwei Niederlagen endete, sollten heute doch zwei Siege her.

am letzten Sonntag empfingen wir die Damenmannschaften aus Waldenbuch und Sindelfingen in der Rankbachhalle. Nachdem wir das Kuchenbuffet und das Netz aufgebaut hatten, konnte es losgehen.
Erster Gegner war Waldenbuch, die, ebenso wie Sindelfingen, in der Tabelle vor uns lagen. Im ersten Satz konnten wir gleich zeigen, was wir noch drauf haben.

Am 15. Februar hatten wir, das weibl. U17 Volleyballteam des RSC, unseren 2. Spieltag in Rutesheim.
Bei unserem ersten Spiel trafen wir auf die Volleyballmannschaft vom SKV Rutesheim. Nachdem wir den ersten Satz knapp verloren, strengten wir uns jedoch im zweiten Satz noch mehr an und gewannen nicht nur diesen, sondern auch den dritten Satz.

Letzten Sonntag fuhren wir bei schönem Sonnenschein nach Holzgerlingen um dort gegen die erste Mannschaft anzutreten, die gleichzeitig Tabellenführer ist.
Wir gingen mit dem Gedanken auf das Spielfeld, ein schönes Spiel abzuliefern und Spaß zu haben. Und tatsächlich konnten wir anfangs ganz gut mithalten, obgleich die jungen Mädels uns mit druckvollen und gut platzierten Aufschlägen das Leben schwer machten. Auch die gut vorgetragenen Angriffe machten uns immer wieder zu schaffen.

Renninger SC - TV Altdorf 2:3 (25:17, 13:25, 25:19, 21:25, 5:15)
Renninger SC - TV Darmsheim 0:3 (14:25, 17:25, 17:25)