Damen 2 | Heimspieltag der am 1. Advent

Erstellt: von

Erneut hatten wir einen Heimspieltag in der Rankbachhalle und wir versammelten uns bereits um 12.30 Uhr um das Kaffee- und Kuchenbuffet aufzubauen. Danach folgte der Aufbau des Netzes und der anderen für den Nachmittag wichtigen Dinge in der Halle.

Fast pünktlich um 14 Uhr begann das erste Spiel und im Feld gegenüber stand die Mannschaft aus Maichingen, dem derzeitigen Tabellenführer. Das versprach ein heißer Tanz zu werden und wir wollten uns nicht verstecken. Wir konnten auch erst einmal gut mithalten. Leider war einmal mehr Licht und Schatten in unserem Spiel. Wir hatten richtig gute Momente und dann wieder fast totale Ausfälle was die Aufmerksamkeit und das Miteinander betraf. Folge war, dass wir den Satz mit 25:18 abgaben.

Im zweiten Satz schienen wir uns gefangen zu haben und wir führten zwischendurch sogar. Leider reichte es nicht. Die druckvollen Aufschläge und die stellenweise schlechte Annahme unsererseits ließ uns auch diesen Satz mit 25:21 an Maichingen abgeben.

Obwohl wir uns vornahmen, im dritten Satz wieder unser eigenes Spiel zu machen, ließen uns die Maichingerinnen schließlich mit einem 25:12 bedröppelt dastehen und sie holten das Spiel mit einem glatten 3:0 nach Hause.

Einmal mehr mussten wir den Satz "Mund abwischen, weitermachen" bemühen und nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen traten wir gegen unsere zweiten Gegnerinnen aus Simmozheim an. Der erste Satz war ein richtiger Krimi. Wir wehrten uns nach Strich und Faden und kamen immer wieder an die Gegnerinnen ran. Denkbar knapp gaben wir den Satz dann doch mit 27:25 ab.

Es war doch zum Mäuse melken. War da nicht mehr drin? Trotz dem guten Coaching von Jürgen, der uns immer wieder die Fehler erklärte und versuchte, uns aufzubauen, war auch der zweite Satz nach 21 Minuten mit 25:23 weg.

Konnten wir uns nochmal puschen und eine Wende einläuten? Leider waren die körperlichen und psychischen Kräfte dann doch fast aufgebraucht und wir mussten uns auch im letzten Satz an diesem Sonntag mit 25:20 geschlagen geben.

Leider!!! Da war vielleicht doch mehr drin aber es sollte einfach nicht sein.

Dank gilt unseren tollen Fans, die uns einmal mehr prima anfeuerten und unserem leidensgeprägten Trainer, der sich ein ums andere Mal die Haare raufen musste. Er war stets dabei, uns neben den fachlichen Themen auch wieder aufzubauen damit wir uns unserer Stärken besannen.

Da letzte Spiel in diesem Jahr bestreiten wir am 16.12.18 gegen Herrenberg. Wir werden wieder alles geben und versuchen, noch ein Spiel auf unserer Habenseite zu verbuchen.

Daumen halten!!!

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.