Damen 2 | Heimspieltag am 04.11.2018 in der Rankbachhalle

Erstellt: von

Bereits das dritte Wochenende in Folge mussten wir ran und heute sollte endlich ein so heiß ersehnter Sieg für uns rausspringen. Wir hatten, zusammen mit unserer Herrenmannschaft, zwei Heimspiele und kamen zu zehnt in die Rankbachhalle, um dieses Vorhaben umzusetzen.

Beim ersten Spiel standen wir den Flachter Mädels gegenüber. Flacht? da war doch was? Bereits letzte Woche hatten wir das "Vergnügen" gegen Flacht anzutreten. Dieses Mal war es aber die erste Mannschaft von Flacht und wir hofften, dass es uns heute besser ergehen würde. Leider verloren wir den ersten Satz jedoch mit 25:9 und wir konnten die Vorgaben unseres Trainers nicht umsetzen.

Im zweiten Satz wollten wir es besser machen, konnten aber den druckvollen Aufschlägen und der cleveren Spielweise der Flachter Mädels nichts entgegensetzen. Wir gaben auch diesen Satz mit 25:19 ab.

Satz drei musste nun die Wende bringen.... Wir führten zwischendurch auch immer wieder und kämpften bis zum Umfallen. Es wurde richtig, richtig eng (der Satz dauerte ganze 26 Minuten) und wir zogen nur sehr knapp mit 27:25 den Kürzeren.

Endergebnis nach 63 Minuten 3:0 für Flacht.

Also wieder mal "Mund abwischen, Ärmel hochkrempeln und kämpfen"!!! Der zweite Gegner hieß SG Herrenberg/Pfäffingen und wir erhofften uns hier wirklich mehr. Doch es schien heute mal wieder so richtig der Wurm drin zu sein. Nach 17 Minuten schlichen wir mit einem Satzverlust (25:12) vom Feld.

So konnte und sollte es nicht weitergehen. Wir merkten, dass wir, wenn wir alles aus uns rausholten und uns endlich wieder auf unsere Stärken besinnen, wir hier mehr holen können. Und tatsächlich wurden wir stärker und holten im Rückraum ein um den anderen Ball raus. Dies führte dazu, dass die Zuspielerinnen endlich mal Ihre Angreifer einsetzen konnten und durch das für diese Sportart wichtige "alle für einen und einer für alle" holten wir nach 23 Minuten den Satz mit 25:20 nach Hause.

Puh, geschafft! In Satz drei und vier mobilisierten wir alle unsere Kräfte. Auf einmal klappte auch wieder mehr und wir hatten auch wieder mehr Druck im Angriff. Alle holten das Beste aus sich raus und somit gewannen wir Satz drei mit 25:14 und Satz vier mit 25:16.

Endlich unser erster so sehr ersehnter Sieg. Danke an die Fans, die versuchten, uns bei dem heftigen Lärm der in der Halle herrschte, tatkräftig anzufeuern.

Bereits am Sonntag 02.12.2018 geht es weiter und zwar schon wieder mit einem Heimspieltag in der Rankbachhalle. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

Heute spielten: Tayla, Lisa H., Lisa T., Kerstin, Andrea, Anki, Becki, Wiebke, Nike und Rose

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.

Renninger SC 2          VfL Oberjettingen       0:3 (24:26 17:25 19:25)

Renninger SC 2          TSG Balingen             3:2 (16:25 20:25 25:23 27:25 16:14)

Unser „Mittelalter“ ließ uns dieses Heimspiel im Stich.

TV Altdorf - Renninger SC 2              3:0 (25:21 25:7 25:13)

Diesen Samstag führte uns der Spielplan nach Altdorf zu alten Bekannten, denn der Gegner spielt seit ca. 30 Jahren in unveränderter Aufstellung Volleyball.