Damen 2 - Bei schönstem Wetter vollste Motivation beim letzten Heimspiel der Saison

Erstellt: von

Bei schönstem Wetter vollste Motivation beim letzten Heimspiel der Saison

Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen
motiviert. Da die SG Schönaich/Waldenbuch auf Grund von Coronafällen in der Mannschaft abgesagt hatten, mussten wir unsere Kräfte nicht auf zwei Spiele aufteilen, sondern konnten alles in dem einen Spiel gegen Stuttgart in die Waagschale werfen. Wir haben ja bereits eine sehr junge Mannschaft, uns gegenüber standen aber noch jüngere Gegner. Es handelte sich eher um eine U15/U16 Mannschaft, viele davon spielen auch im Württemberg-Kader. Der erste Satz war heiß umkämpft, die Führung wechselte ständig hin und her, der Ausgang dieses Satzes war völlig offen. Wir selber hatten in der Annahme auf Grund der niedrigen Decke in Malmsheim leichte Schwierigkeiten und beim Aufschlag eine kleine Flaute mit mehreren vergeben Angaben in Folge. Dies machte den Satz noch etwas enger. Am Ende des Satzes half uns wahrscheinlich auch unsere „Erfahrung“ bei einem so engen Spielstand cool zu bleiben und einfach konzentriert die letzten beiden Punkte zu machen. Im zweiten
Satz kam es dann ganz anders, wir waren auf einmal voll da, es klappte alles. Lena spielte den Gegner mit ihren Kracher-Aufschlägen regelrecht schwindelig. Ruckzuck war der Satz sehr deutlich gewonnen. Trotz der vielen personellen Wechsel zwischen Satz zwei und drei, gingen wir genauso konzentriert auch zu Beginn des dritten Satzes zu Werke. Wir hatten den notwendigen Druck bei den Aufschlägen und unsere Feldabwehr kämpfte um jeden Ball. Mit dem sicher geglaubten Sieg beim Stand 24-17 machten wir den Gegner nochmal stark, da wir einfach das konzentrierte Spielen eingestellt hatten. In einer nervenaufreibenden Schlussphase des Spiels ließen wir den Gegner nochmals bis 24-23 herankommen, ehe wir unsere Zuschauer und Trainer erlösten und den Sack zu machten. Ganz herzlich möchten wir uns bei Vanessas Mama bedanken, die sich als zweiten Schiedsrichter zur Verfügung gestellt hat und bei Pascal, welcher den Job des Schreibers hervorragend übernommen hat.
Zudem möchten wir uns bei den Zuschauern und den Damen 1 fürs Anfeuern bedanken.
Wir holen nun aller Voraussicht nach am 31.03.2022 in unserer Trainingszeit das letzte noch ausstehende Saisonspiel gegen Schönaich/Waldenbuch nach.


Es spielten: Paula Koritkowski, Vanessa Höschele, Tayla Herrmann, Tatjana Binder, Sanja Hein, Lena Breier, Ann-Kathrin Knorr, Frederike Berghäuser, Sophie Hippchen, Laura Birg und Alissa Weiß

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.