Damen 1 | Spielbericht 2

Erstellt: von

Am Heimspieltag in der winzigen Malmsheimer Schulturnhalle waren mit Holzgerlingen und Sindelfingen zwei echte Schwergewichte der Bezirksliga zu Gast. Nach dem verkorksten Saisonstart eine wirkliche Herkulesaufgabe für die Renninger Damen.

Im ersten Satz ließen uns die Holzgerlinger Spielerinnen nicht ins Spiel kommen, schnell stand es 11 : 20 gegen uns. Aber ganz so leicht wollten wir es dem Gegner nicht machen und kämpften uns auf 19 zu 23 heran. Leider konnten wir diese Energieleistung nicht ganz bis zum Ende durchhalten und mussten die verbleibenden zwei Punkte an Holzgerlingen abgeben. Im zweiten Satz das gleiche Bild, keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Erst am zum Satzende hin hatten die Gegnerinnen das bessere Ende für sich und gewannen mit 25 zu 22 Punkten. Schade, super mitgehalten um am Ende wieder mit leeren Händen dazustehen. Mutlosigkeit machte sich breit, entsprechend unsicher dann die Spielaktionen im dritten Durchgang. Mit 16 : 25 ging der letzte Satz in diesem Spiel dann doch deutlich an die Gäste aus Holzgerlingen.

Da aber Aufgeben noch nie eine Option für die RSC Damen war, gingen die Gastgeberinnen dennoch hoch motiviert in das zweite Spiel. Und wieder sahen die zahlreichen Zuschauer das gewohnte Bild. Die RSC Damen hielten gut mit und machten den Gegnern das Spiel sehr sehr schwer, aber am Ende reichte es ganz knapp immer nicht zu einem Sieg. Mit 22 : 25 und 21 : 25 verlangten wir den Sindelfinger Spielerinnen zwar alles ab und gaben uns zu keinem Zeitpunkt geschlagen, dennoch reichte es eben leider nie zum Satzgewinn. Im letzten Satz war dann spürbar die Luft raus, körperlich und geistig ermüdet, hatten die Renninger Damen dem Gegner nicht mehr viel entgegen zu setzen und mussten den Durchgang mit nur 16 Zählern abgeben.

Es spielten: Jessica, Stefanie, Ina, Alessa, Verena, Elena, Ellen und Susanne.

Zurück

Berichte Volleyball

Kurz vor dem Ende der Schulferien hat sich die Abteilung Volleyball des RSC
am Samstag den 07.09. mit 22 Kinder zum Sommerferienprogramm in der Rankbachhalle getroffen.
Pünktlich um 10:00 Uhr waren alle Kinder am Start. Nach einer kurzen Begrüßung starteten wir auch gleich mit dem gemeinsamen Aufwärmen.

Entstanden ist die Volleyball-Abteilung des RSC aus einer Lehrersportgruppe der Renninger Friedrich-Schiller-Schule. Irgendwann wollte man nicht mehr länger im eigenen Saft braten und immer nur gegen sich selbst spielen, sondern sich auch mal gegen andere messen. Auf derSuche nach einem Verein, unter dessen Dachsie den Sport ausüben konnten, wurden die Pädagogen im RSC mit offenen Armen empfangen.

Am letzten Samstag der Sommerferien fanden sich trotz super Wetter 30 Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren und 12 Betreuer in der Rankbachhalle ein.