Damen 1 in Leinfelden

Erstellt: von

RSC : TV Leinfelden 0:3 17:25 22:25 24:26

Im zweiten Spieltag in der neuen Klasse mussten die Renninger Damen bei der Mannschaft aus Leinfelden ran. Nach etlichen Umwegen (die Autobahn war leider wegen einer Vollsperrung total dicht) kamen wir in der Rekordmannschaftsstärke von 12 Spielerinnen in der Sporthalle an. Unser Kader hat in der spielfreien Zeit ziemlichen Zuwachs bekommen. Nein, nicht durch Steffi, die immer noch auf die Geburt ihres zweiten Kindes wartet, sondern tatsächlich durch neue Spielerinnen. Ganz frisch dabei sind Verena R. auf der Stellerposition, Verena W. als Außenangreiferin, Laura im Mittelblock und Sophia als Allrounder. Leider stießen die Neuzugänge erst nachdem die Vorbereitung schon fast abgeschlossen, war zu uns. Dadurch konnten sich die Mannschaftsteile noch nicht so aufeinander einspielen, wie es in dieser Spielklasse notwendig wäre.
Beeindruckt von der körperlichen Größe unserer Gegnerinnen und den harten Schlägen beim Warmspielen gingen die Damen des RSC sehr verhalten in den ersten Satz. Kaum eine konnte ihre normale Leistung abrufen, eindeutiges Indiz dafür waren die zahlreichen Netzaufschläge und leichten Fehler im Abschluss. Folgerichtig ging dieser Durchgang doch deutlich mit 17 : 25 an die Gastgeberinnen. Nach einem 0:8 Rückstand zu Beginn des zweiten Satzes schien das Spiel abgehakt. Allerdings sollte man die Moral und den Kampfeswillen der roten RSC Damen nie unterschätzen. Keine der Spielerinnen gab sich oder das Spiel auf, der Trainer des TV Leinfelden musste seine bis dato geschonten Spitzenleute gegen uns einwechseln, um ein knappes Ergebnis mit 22:25 einzufahren. Im dritten Satz dann war der Knoten bei den Volley Mädelz aus Renningen geplatzt. Mitte des Durchgangs gingen wir in eine, wenn auch knappe, Führung. Leider versäumten wir es, beim Stand von 23 Punkten für uns, den Sack zu zumachen. Erst hatten wir in vielen entscheidenden Szenen kein Glück, dann kam am Satzende auch noch Pech dazu. Denkbar knapp standen wir dann am Ende mit 24:26 wieder mit leeren Händen da.
Als Fazit bleibt: Wir können im Konzert der Großen auf Augenhöhe mitspielen, in den entscheidenden Momenten fehlt (noch!) die letzte Konsequenz, um sich dann am Ende tatsächlich mit einem Sieg zu belohnen. Aber wir kennen unsere Schwächen und werden versuchen, diese im Training abzustellen.

 

Zurück

Berichte Volleyball

Renninger SC 2          VC Mönsheim 2         0:3 (19:25 16:25 24:26)

Renninger SC 2          VfL Sindelfingen 3      0:3 (13:25 22:25 21:25)

Endlich geht die neue Saison los und es gibt ab sofort auch wieder Infos vom Volleyball in den Stadtnachrichten.

Die Sonne lachte, alle Mannschaften waren pünktlich und die Eltern hatten die Bewirtung
perfekt organisiert. Es war also angerichtet.

Renninger SC 2 - SG TSV Schönaich/TSV Waldenbuch  3 – 0  (25-12; 25-22; 25-16)

Prime Time 20:15 Uhr und es war angerichtet...

Renninger SC 1 - TSV Ofterdingen   3 – 1   (25-17; 21-25; 25-13; 25-11)


Es war schon sehr früh am Sonntagmorgen.

Renninger SC 2 - Volleyball Akademie Stuttgart 6   3 – 0 (25-23; 25-10; 25-23)


Nachdem die Damen 1 am Sonntagvormittag bereits mit zwei Siegen in Malmsheim vorgelegt hatten, wollten wir uns nicht lumpen lassen und waren bis in die Haarspitzen motiviert.