Damen 1 | Gegen SpVgg Warmbronn

Erstellt: von

In der laufenden Spielzeit hatten die Ladies in Red gerade einmal drei Niederlagen hinnehmen müssen, mehr sollten es keinen Fall werden. Deshalb wollten die Damen des RSC unbedingt mit einem Sieg am letzten Spieltag die Saison beenden. Die Mannschaft aus Warmbronn belegt derzeit den vierten Tabellenplatz und schien nicht gewillt, an diesem Tag Punkte zu verschenken. Die junge aufstrebende Mannschaft aus Oberhaugstett, gegen die Renningerinnen eine bittere Niederlage hatten hinnehmen müssen, hatte der Heimmannschaft wenig entgegen zu setzen und verlor mit 1:3 gegen die Gastgeberinnen. Die Mannschaft des RSC war also gewarnt und erwartungsgemäß entwickelte sich der erste Durchgang zu einem offenen Schlagabtausch. Warmbronn führte den gesamten Satz mit mindesten drei Punkten, bei 17 : 21 gegen uns schien der Satz zugunsten der Gastgeberinnen bereits entschieden. Kurz danach stand es 21 zu 23, Warmbronn benötigte nur noch zwei Punkte zum Satzgewinn. Aber aufgeben war noch nie eine Option für die Damen des RSC. Verena am Aufschlag behielt die Nerven und führte die Renninger Mannschaft mit 25 zu 23 zum Satzgewinn. Das Bewusstsein, einen fast schon verlorenen Satz doch noch gedreht zu haben, verlieh den RSC Mädelz das nötige Selbstbewusstsein für die kommenden Durchgänge. Jessi, erstmals wieder als Libera mit dabei, entschärfte die Warmbronner Angriffe und verhinderte auch die Punktgewinne durch die direkt gespielten Bälle der Warmbronner Stellerin. Unterstützt durch die solide Blockarbeit brachte die Feldabwehr die Annahme sauber auf die Zuspielerposition, diese konnten wiederum alle drei Angreiferinnen gekonnt in Szene setzen. Gegen die kross geschlagenen Bälle von außen und die Lobbs von der Mitte waren die Warmbronnerinnen chancenlos. Folglich gingen die Sätze zwei und drei mit 25:17 und 25:19 ungefährdet an uns. Ein Sieg, der seinen Ursprung in der unbändigen Spielfreude der RSC Damen hatte und ein Spiel, das allen sehr viel Spaß machte. Auch dem Trainer.

Es spielten: Elli, Steffi, Bridget, Ina, Ellen, Nadine, Verena, Steffi und Jessi.     

 

Zurück

Berichte Volleyball

TV Rottenburg 5 - Renninger SC 1:3 (16:25 25:20 19:25 20:25)

Zu einer absolut unchristlich angesetzten Hallenöffnungszeit von 9 Uhr an einem Sonntagmorgen begann das letzte Spiel des Jahres der Herren.

Im ersten Spiel gegen Betra konnte man nach Satzrückstand den zweiten Satz gewinnen.

Renninger SC  - SG TSV Schafhausen / VC Mönsheim         3:0 (25-11; 25-23; 25-20)
Renninger SC  - TSV Ofterdingen                                            3:0 (25-18; 25-21; 25-20)

Am 13.11.2022 sollte am Rankbach wieder Volleyball gespielt werden.

Renninger SC H1 vs. SG TV Beffendorf 2 / VC Hardt                     3-0 (25-18; 25-21; 25-10)

Bei schönstem Wetter trafen sich die Herren 1 pünktlich um 11:45 Uhr um zum weitesten Auswärtsspiel aufzubrechen.

Renninger SC D2 vs. VfL Sindelfingen 2                  3-1 (25-18; 25-16; 18-25; 25-22)

Bei bestem Wetter fanden sich alle Spieler pünktlich um 13 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte in Sindelfingen ein.